Lade Inhalte...

Wiesbaden Berufe finden im Bus

Ein Infotruck für Schüler macht auf dem Schlossplatz Halt. Darin wird die Metall- und Elektroindustrie präsentiert.

Info-Truck
Im Bus können die Jugendlichen an verschiedenen Stationen experimentieren. Foto: Renate Hoyer

Ein besonderer Laster hat in der Landeshauptstadt Premiere: In einem Infotruck, der auf dem Schlossplatz und in Biebrich Halt macht, wird Schülern die Berufswelt der Metall- und Elektro-Industrie präsentiert. Der Truck ist ein Angebot des Arbeitgeberverbandes Hessenmetal.

Praxisnah werden den Jugendlichen aller Schulformen Arbeitswelt und Ausbildungsberufe der Metall- und Elektroindustrie vorgestellt. Auch geflüchtete Jugendliche und Kinder mit Migrationshintergrund können sich an den Experimentierstationen ausprobieren und erste Erfahrungen zu Ausbildungsberufen sammeln.

Mit dem Infotrucks habe die Metall- und Elektro-Industrie das Thema Berufsorientierung in die Schulen gebracht – und das schon seit 30 Jahren, sagt Friedrich Avenarius, Geschäftsführer der Hessenmetall-Bezirksgruppe Rhein-Main-Taunus. In Zeiten von unbesetzten Ausbildungsplätzen, Fachkräftebedarf und Digitalisierung sei eine breit gefächerte Berufsorientierung und Qualifizierung notwendig. „Die Schülerinnen und Schüler von heute sind die Auszubildenden von morgen und die Fachkräfte der Zukunft.“

Seit 30 Jahren verantwortet das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Medien) das mobile Informationsangebot. Die Anforderungen seien im Laufe der Jahrzehnte gestiegen. „Heute ist das Thema Fachkräftesicherung ein Topthema in Politik und Wirtschaft“, sagte Armin Skladny, verantwortlich für die Infotrucks bei den IW Medien.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum