Lade Inhalte...

Wiesbaden Beirat für Klimaschutz

Das Gremium, das unter anderem die Stadtverwaltung bei der Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes beraten soll, konstituiert sich am 20. Dezember.

Der Klimaschutzbeirat der Stadt Wiesbaden hat seine konstituierende Sitzung am Donnerstag, 20. Dezember. Umweltdezernent Andreas Kowol (Grüne) eröffnet die Sitzung. Im Anschluss werden die Vorsitzenden sowie deren Stellvertreterinnen oder Stellvertreter gewählt. Das teilt die Stadt mit.

Aufgabe des Klimaschutzbeirates ist es den Angaben zufolge, die Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes zu begleiten. Außerdem soll er die Verwaltung in grundsätzlichen Fragen, die für den Klimaschutz von Bedeutung sind, beraten. Dazu kommt, dass sich der neue Beirat an der Durchführung von Informationsveranstaltungen beteiligt.

Umweltdezernent Kowol: „Die wichtigste Herausforderung unserer Zeit – die Begrenzung der Erderwärmung auf unter 2 Grad – bekommt mit dem Klimaschutzbeirat in unserer Stadt einen deutlich höheren Stellenwert.“

Die Einrichtung des Beirates haben die Stadtverordneten am 23. Oktober dieses Jahres beschlossen. Die Mitglieder – insgesamt sind 22 angefragt – kommen aus verschiedenen Institutionen, Gesellschaften und Vereinen. 

Die Sitzung findet im städtischen Umweltamt, Gustav-Stresemann-Ring 15, Saal Montreux (Erdgeschoss) statt. Die Sitzungen des Klimaschutzbeirates sind öffentlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen