Lade Inhalte...

Wiesbaden Begegnung im Advent

Die evangelische und katholische Kirche laden dazu ein, im Advent Türen zu öffnen. Als Samstag-Schwerpunkt werden in diesem Jahr private Theaterinitiativen besucht.

Wie Menschen die Vorweihnachtszeit erleben, soll bei den 13. Wiesbadener Begegnungen im Mittelpunkt stehen. Die evangelische und katholische Kirche laden dazu alle Bürgerinnen und Bürger unter dem Motto „Türen öffnen“ vom 1. bis 23. Dezember montags bis samstags um 16.30 Uhr für eine halbe Stunde ein, unter anderem in das Atelier von Künstler Eberhard Münch (2. Dezember), in die Kulturwerkstatt des Johannesstifts (14. Dezember) oder den Abschiedsraum im St.-Josefs-Hospital (19. Dezember).

Eröffnet wird die Aktion im Rahmen des Sternschnuppenmarktes am Donnerstag, 1. Dezember, von 16.30 bis 17 Uhr mit Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel (SPD) und dem Bläserkreis der Bergkirche auf der Bühne vor dem Rathaus.

Als Samstag-Schwerpunkt werden in diesem Jahr private Theaterinitiativen besucht, das Akzent-Theater (3. Dezember), die Theatergemeinde (10. Dezember) und die Kammerspiele (17. Dezember). Auch Handfestes kommt nicht zu kurz, beispielsweise beim Besuch des Makerspace (9. Dezember), eine gut ausgestattete Werkstatt für Jedermann.

Der Abschluss wird am Freitag, 23. Dezember, von 16.30 bis 17 Uhr traditionell beim Adventssingen auf dem Mauritiusplatz gefeiert mit dem evangelischen Dekan Martin Mencke und dem katholischen Stadtdekan Klaus Nebel sowie dem Posaunenchor der Kreuzkirche.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum