Lade Inhalte...

Wiesbaden 35 Millionen für neue Brücken

Etwa 88.000 Fahrzeuge, darunter etwa 7500 Lastwagen, rollten täglich über die Salzbachtalbrücke und setzten dem Bauwerk im Laufe der Jahre stark zu. Deshalb ist nun ein Ersatzneubau der Brücke geplant.

Die Salzbachtalbrücke soll abgerissen und neu gebaut werden. Das teilte das Hessische Wirtschafts- und Verkehrsministerium in einer Pressenotiz gestern mit. Hessen Mobil habe das Planfeststellungsverfahren für einen Ersatzneubau beim Regierungspräsidium Darmstadt beantragt.

Die Salzbachtalbrücke zwischen den Anschlussstellen Biebrich und Mainzer Straße überspannt das Wiesbadener Hauptklärwerk, die Gleise zum Hauptbahnhof, den Salzbach und die Mainzer Straße. Nach Angaben des Ministeriums wurde die Brücke 1963 errichtet und bereits mehrfach saniert. Doch diese Arbeiten reichten nun nicht mehr aus. Etwa 88 000 Fahrzeuge, darunter etwa 7500 Lastwagen, rollten täglich von der einen auf die andere Seite und hätten im Laufe der Jahre dem Bauwerk stark zugesetzt. „Der Ersatzneubau der Brücke trägt dazu bei, die Leistungsfähigkeit der Verkehrsinfrastruktur im Rhein-Main-Gebiet auch in den nächsten Jahrzehnten zu gewährleisten“, wird der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) zitiert.

Lärmschutzwände geplant

Doch nicht nur die marode Brücke soll neu gebaut werden. Erneuert werde auch die sich fast unmittelbar anschließende Brücke der Autobahn 66 über die Aartalbahn. Um die Anwohner vor dem Verkehrslärm zu schützen, würden zudem etwa 680 Meter lange und bis zu fünf Meter hohe Lärmschutzwände errichtet. Die Kosten des Gesamtprojekts beliefen sich auf rund 35 Millionen Euro, teilte das Ministerium mit.

Das Regierungspräsidium werde nun ein förmliches Anhörungsverfahren starten. Dieses beginnt mit der öffentlichen Auslegung der Pläne. Aus den dazu eingehenden Stellungnahmen und Einwendungen sowie den Erwiderungen durch Hessen Mobil ergebe sich, ob ein Erörterungstermin notwendig ist. Nach dessen Abschluss gingen die Unterlagen an das Hessische Verkehrsministerium, das den Planfeststellungsbeschluss erarbeite.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen