Lade Inhalte...

Nachrichten

05.10.2011 21:58

Versicherung surft für „Känguru“-Kinder

Auf wackligen Beinen hat die R+V-Versicherung Geld für die Wiesbadener Interessengemeinschaft für Behinderte (IFB) gesammelt. Wie die Firma jetzt mitteilt, durften Beschäftigte der IT-Abteilung zum Weltkindertag Ende September auf ein Surfbrett steigen. Je länger sie die Balance hielten, um so mehr spendete ihr Arbeitgeber. Weil IT-Leute nun mal gut im Surfen sind, kamen 6450 Euro zusammen, die jetzt dem „Känguru-Land“ der IFB in Erbenheim übergeben wurden. Auf diesem Gelände können Kinder mit Behinderung spielen. (olk.)

Schulberg soll sauberer werden

Am Donnerstag schickt Ordnungsdezernentin Birgit Zeimetz (CDU) ihre Leute vom Ordnungs- und Grünflächenamt sowie die Straßenreinigung auf den Schulberg. Gemeinsam mit der Wiesbadener Wohnungsbaugesellschaft GWW soll die Ecke „gründlich aufgeräumt und gesäubert“ werden. Der Schulberg sei ein gutes Beispiel für sich überschneidende Zuständigkeiten, so Zeimetz, deshalb sei eine solche gemeinsame Aktion sinnvoll. (olk.)

Auto-Diebe auf Crashkurs

Auf einen merkwürdigen Raubzug begaben sich Unbekannte am Montag in der Kapellenstraße. Sie brachen zunächst in ein geparktes Auto ein, wo sie den Schlüssel zum Zweitwagen der Fahrzeugbesitzerin fanden. Der war fünf Meter weiter abgestellt. Die Diebe schlossen ihn auf, ließen den Motor an und wollten sich mit dem Auto davonmachen – krachten aber beim Ausparken gegen eine Hauswand. Die verhinderten Autodiebe flohen zu Fuß. Sie ließen einen Schaden von rund 3000

Euro zurück. (olk.)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum