Lade Inhalte...

Kommentar Horst-Schmidt-Kliniken Ein Affront

Die geplatzte Probeabstimmung ist ein Schlag ins Gesicht der Stadtpolitiker. Langsam wird deutlich, auf was sie sich mit dem Teilverkauf der HSK an Rhön eingelassen haben.

18.10.2012 08:09
Gaby Buschlinger
Gaby Buschlinger

Auf was sich die Stadt mit dem Teilverkauf der HSK an Rhön eingelassen hat, wird langsam deutlich: Erst gab es deftige Chefarzt-Schelte, dann folgte die Hiobsbotschaft über das Defizit, die sich Wochen später als Halbwahrheit entpuppte. Und nun knirscht es bei der Wahl des dritten Geschäftsführers, den allein die Stadt bestimmen darf.

Doch der börsennotierte Konzern schweigt sich über dieses Verhalten aus. Die Sprecherin verweist auf die Schweigepflicht von Aufsichtsräten. Punkt. Ende der Durchsage.
Dabei ist die geplatzte Probeabstimmung ein Schlag ins Gesicht der Stadtpolitiker, der einer Erklärung bedurft hätte. Doch nicht einmal der Klinikdezernent erfuhr etwas. Wenn es gute Gründe gegen den Personalvorschlag gibt, ja bitte, dann raus damit!

Rhön aber schweigt. Also kann über die Gründe nur spekuliert werden. Passt dem Konzern der Ex-Gewerkschafter Lutz Hammerschlag nicht? Soll die städtische Kontrolle so lange wie möglich hinausgezögert werden?

Mit seinem Schweigen schadet Rhön dem Image der HSK, deren medizinische Qualität immer mehr in den Hintergrund rückt. Die Rhön-Manager scheinen noch nicht kapiert zu haben, dass sie nicht machen können, was sie wollen. Die Stadt ist immer noch Mehrheitsgesellschafter. Und damit ist Rhön der Kommune gegenüber zur Rechenschaft verpflichtet. Und zur Ehrlichkeit.

Dass es damit ebenfalls hapert, hat der von Rhön entsandte Geschäftsführer Eydt kürzlich bewiesen. Aus heiterem Himmel korrigierte er das Defizit der HSK von 20 auf 53 Millionen Euro. Erst nach Wochen und auf Druck des Finanzausschusses nahm Eydt der Zahl den Schrecken: Höhere Abschreibungen steckten dahinter.
Es wird höchste Zeit für einen Kontrolleur.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen