Lade Inhalte...

City Link RMV prüft Bahn zur Innenstadt

Eine direkte Verbindung von der Aartalbahn in die Wiesbadener Innenstadt - der sogenannte „City Link“ könnte in den schwarz-roten Koalitionsvertrag Eingang finden.

10.05.2011 17:46
Michael Grabenströer
Museumsbahnwagen in Dotzheim. Foto: Michael Schick

Vor rund zehn Jahren ist der sogenannte „City Link“, jene Bahnanbindung, die die Aartalbahn direkt mit der Wiesbadener Innenstadt verbinden sollte, am Widerstand der FDP gescheitert. Die Liberalen hatten vehement gegen das Projekt des Schienen-Personennahverkehrs (SPNV) Wahlkampf gemacht, um zu verhindern, dass leichtes Zugmaterial als Straßenbahn in die Innenstadt rollt. Nun könnte das Projekt wieder aufleben.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) in Hofheim überprüft für die Fortschreibung des regionalen Nah-Verkehrsplanes auch eine direkte Verbindung via Aartalbahn bis in die City, wie Geschäftsführer Klaus-Peter Güttlerder Frankfurter Rundschau bestätigte. Das könnte vergleichbar einer Regio-Tram sein, wie sie die Städte Karlsruhe, Saarbrücken oder Kassel bereits haben.

Der Zeitplan des RMV lässt sich wie eine Schablone auch über Wiesbadener Überlegungen zur Aartalbahn legen. Bis Juni 2012 will die Eswe-Verkehr ein Konzept für die Aartalstrecke vorlegen. Dazu gehört die Sanierung von mindestens zwei Brücken, die bislang die Museumsbahn „Nassauische Touristik-Bahn“ immer wieder einforderte. Der Verein steht durch die Streckenstilllegung vor der Pleite, wie dessen Vorstand mehrfach betonte. Im Juni 2012 will auch der RMV, fast zeitgleich, einen überprüften Regionalen Nahverkehrsplan vorlegen. Dieser Zeitpunkt müsse gewählt werden, da nur noch bis 2019 Mittel aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz des Bundes zur Verfügung stünden.

Deshalb, so betonte Güttler, werde auch die Streckenführung der Aartalbahn mit dem „City-Link“ in diese Überprüfung einbezogen. Bei dieser regelmäßigen Überprüfung des Nahverkehrs und seines Entwicklungspotenzials gehe es immer auch um die Reaktivierung von Strecken und Überlegungen zur Verbesserung der Auslastung.

Auf der rheinland-pfälzischen Seite will man die Aartalbahn von Diez nach Zollhaus bereits wieder ausbauen. Die Strecke ist europaweit ausgeschrieben. Ende 2014 sollen die Züge im Nachbarland wieder rollen – nach dreißig Jahren Stillstand.

Nun gehe es darum zu klären, ob es auch in Hessen zu einer Infrastrukturverbesserung der alten Strecke kommen könne – mit oder ohne Innenstadtanschluss. Von den neuen Koalitionären in Wiesbaden sind noch keine konkreten Vorschläge zum City-Link zu hören.

Grüne fordern Überprüfung

Auf jeden Fall fordern die Grünen erneut die Überprüfung einer attraktiven Innenstadtanbindung für das Umland. Der grüne Verkehrspolitiker Claus-Peter Große erinnert daran, das mit Ausnahme der FDP im Verkehrsausschuss vor einem Jahr alle Fraktionen die Reaktivierung der Aartalbahn gefordert hätten. Auch vor dem Hintergrund eines kommenden Luftreinhalteplanes, meint Große, sei es unumgänglich, leistungsstarke Alternativen für den Individualverkehr zu prüfen.

Nach Hinweisen aus den Koalitionsverhandlungen werden sich zur Reaktivierung der Aartalbahn Stellungnahmen im Koalitionspapier von SPD und CDU finden. Noch offen ist, ob sie eine Vorfestlegung zum „City-Link“ treffen, wenn die derzeitigen Überprüfungen des RMV zu solchen konkreten Aussagen kommen sollten.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen