Lade Inhalte...

Wetterau Weniger Rüben

In diesen Tagen beginnt die Zuckerrübenernte. Durch Hitze und Trockenheit haben sie einen höheren Zuckergehalt.

Zuckerrübenernte
In diesen Tagen beginnt die Zuckerrübenernte in der Wetterau. Foto: Rolf Oeser (Rolf Oeser )

In den nächsten Tagen und damit knapp zwei Wochen später als im vergangenen Jahr beginnen Ernte und Abfuhr der Zuckerrüben, teilt der Verband der Wetterauer Zuckerrübenanbauer mit, in dem 425 Rübenanbauer organisiert sind.

Wegen der Trockenheit liege die Ernteerwartung derzeit mit 69 Tonnen pro Hektar unterhalb des fünfjährigen Schnitts. Mit einem weiteren Rückgang der Ertragserwartung sei wegen der anhaltenden Trockenheit zu rechnen. Dafür lägen die Zuckergehalte mit rund 18,7 Prozent deutlich über dem fünfjährigen Durchschnitt. Die hohen Temperaturen und viel Sonnenschein hätten mangels Wasser die Rübenkörper nur spärlich wachsen lassen, sich aber positiv auf die Zuckerbildung in den Rüben ausgewirkt.

Am 15. September beginnt in der Zuckerfabrik Offstein in der Pfalz die Anlieferung der Wetterauer Rüben, in der Zuckerfabrik Wabern im Schwalm-Eder-Kreis startet die Verarbeitungskampagne am 24. September.

Die Zuckerrübenbauern bitten die Verkehrsteilnehmer in der Abfuhrzeit, die bis Januar andauern werde, um besondere Vorsicht. Verkehrsbehinderungen durch langsam fahrende Erntefahrzeuge und beim Abbiegen der Transportfahrzeuge von den Feldwegen auf die Straßen seien nicht immer auszuschließen. Die Rübenanbauer würden während der laufenden Abfuhrphase versuchen, Behinderungen möglichst zu vermeiden. Zusätzlich seien die Transportfahrzeuge mit reflektierenden Konturmarkierungen ausgerüstet, damit sie auch in der dunklen Jahreszeit besser zu erkennen sind. jo

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen