Lade Inhalte...

Schulen in der Wetterau Gerade genug Lehrer für die Wetterau

Die Personaldecke an den Grundschulen in der Wetterau ist knapp. Es wird nach Angaben des zuständigen Staatlichen Schulamtes in den zuzugsstarken Kommunen wie Bad Vilbel aber zu keinem Lehrermangel kommen.

Schulunterricht
Unterricht in einer Schule (Symbolbild). Foto: dpa

Auch im kommenden Schuljahr wird es an den Grundschulen eine knappe Personaldecke geben. Auf Anfrage der FR teilte Rosemarie Zur Heiden, Leiterin des Staatlichen Schulamts für den Hochtaunus- und Wetteraukreis in Friedberg, mit, dass es nach jetzigem Stand zu keinem Lehrermangel vor allem in den zuzugsstarken Kommunen wie Bad Vilbel kommt. „Der Unterricht nach der Stundentafel ist abgedeckt. Die Eltern müssen sich keine Sorgen machen“, sagt Zur Heiden. Für pädagogische Zusatzangebote am Nachmittag wie Deutsch-Unterricht für Kinder aus Migrantenfamilien gibt es diese Zusicherung nicht. Ohnehin ist die Personaldecke knapp genäht. Fällt etwa eine Lehrkraft nach den Sommerferien wegen Krankheit aus, könne nicht gleich ein Ersatz einspringen, heißt es.

Um das Soll zu erfüllen, musste das Schulamt einige Anstrengungen unternehmen. Pädagogen seien etwa angeschrieben worden, ob sie ihre Teilzeitanstellung nicht aufstocken oder ob Lehrer ihre anstehende Pensionierung nicht aufschieben wollen, heißt es. Auch Kräfte mit Haupt- und Realschul- oder Gymnasiumqualifikation seien aufgefordert worden, in einer Grundschule zu unterrichten bei entsprechender Zusatzqualifizierung.

Laut Zur Heiden sei die Situation in der Wetterau zum einen vom Zuzug von Familien und dem allgemeinen Mangel an Grundschulpädagogen geprägt. Zum Anstieg der Grundschülerzahlen etwa in Bad Vilbel sagt Zur Heiden, dass die Schulbehörde mit den vom Kreis übermittelten Geburtenzahlen als feste Größe planen könne. Schwierig sei es hingegen, den Zuzug von jungen Familien vorherzusagen. Überall werden zurzeit in Bad Vilbel Wohnungen gebaut, am meisten im Neubaugebiet Quellenpark, wo einmal 3000 Menschen leben sollen. Dort entsteht eine neue Grundschule. Doch an Klassenraum mangelt es schon jetzt in der Stadt. An einigen Vilbeler Grundschulen stehen daher Unterrichtscontainer oder laufen Erweiterungen. Über die aktuelle Raumsituation konnte der Kreis keine Auskunft geben.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen