Lade Inhalte...

Klettern in Karben Riesige Kletterhalle öffnet bald in Karben

Eine der größten Kletterhallen in der Region entsteht in Karben (Wetterau). Bis zu 60 000 Besucher werden im Jahr erwartet.

Bouldern
Hier gibt es noch die „traditionelle“ Kletterwand. Foto: Michael Schick

Wo einst Blumen und andere Pflanzen in die Höhe gingen, können dies bald sportliche Menschen tun. Auf dem ehemaligen Gelände einer Gärtnerei auf einem Gewerbegebiet zwischen den Stadtteilen Okarben und Groß-Karben entsteht eine Kletterhalle, die vor allem Gelegenheitsalpinisten vertikale Parcours bieten soll. Investor und Betreiber ist die Erlebnisreich GmbH, Ober Olm bei Mainz. Das Projekt wird unter „Clip ’n’ Climb“ laufen. Unter diesen Namen eröffnete das Unternehmen vor zweieinhalb Jahren in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt eine solche Freizeitstätte.

„Die Halle in Karben wird viel größer“, sagt Thorsten Held, einer der zwei Geschäftsführer von Clip ’n’ Climb. Nach jetziger Planung werden mehr als 50 Elemente mit einer Höhe von bis zu zehn Metern installiert, in Mainz sind es 31 Elemente. Für den Kletterer sei keine weitere, geschulte Person am Sicherungsseil nötig. Diese Aufgabe übernimmt ein Automat. Der Unternehmensname „Clip ’n’ Climb“ steht für das Konzept, einklinken und losklettern, das aus Neuseeland kommen soll.

„Wir sprechen weniger den Sportkletterer an, der ein oder mehrmals in der Woche eine Halle aufsucht, um zu trainieren. Unser Zielpublikum besteht aus Leuten, die geringe oder keine Erfahrung haben“, sagt Held. Familien, Schulen, Firmen, Vereine oder einfach Gruppen, die sich in der Freizeit gefunden haben, seien die Kunden. Entsprechend ist nicht nur das Sicherungssystem ausgelegt, auch die Elemente sind es, an denen es in die Höhe geht. Sie sehen zumeist so gar nicht nach den gewohnten Wänden mit verschieden geformten und farbigen „Grips“ aus. Verspielt wirken die Wände bei Clip ’n’ Climb, Hände und Füße finden etwa Halt in einem blitzartigen Spalt oder in einem Kugelkamin. Zusätzlichen Erlebniswert bieten der Aufstieg im Dunkeln Turm oder die Gummiwand, von der man seine Mitkletterer schütteln kann – zumindest in Mainz. Für die Pausen gibt es ein Bistro.

Karben: Sehr gute Verkehrsanbindung

Laut Held beläuft sich die Investition auf rund drei Millionen Euro. Über den Erfolg des Projekts vor den östlichen Toren Frankfurts hegt er ob des ohnehin großen Freizeitangebots keinen Zweifel. „Klettern ist sehr beliebt“, sagt er, der seine Einschätzung aus seinen seit Jahren bestehenden Kletterwäldern in der Region zieht. „Klettern ist zudem eine gesunde Sportart, weil sie den gesamten Bewegungsapparat fordert“, sagt Sportwissenschaftler Held. Er rechnet mit 50 bis 60 000 Besuchern im Jahr. Im Rhein-Main-Gebiet gebe es keine weitere Halle dieser Art. Karben sei von der Verkehrsanbindung ein guter Standort, sagt Held, der jedoch zur einfachen Orientierung von „Clip ’n’ Frankfurt“ spricht.

Die Halle entsteht in einem überschaubaren, neuen Gewerbegebiet direkt an der B3, mit eine der Hauptverkehrsadern in der Wetterau. Der publikumsträchtige Betrieb wird keine besondere Verkehrssituation erzeugen, heißt es von der Stadt. Es gebe ausreichend Parkplätze am Gebäude und die Erschließungsstraße am Spitzacker sei auf gewerbliche Verkehre ausgelegt. Dazu gehört, dass die Einmündung zur B3 ausgebaut und um Abbiegespuren erweitert worden ist. Hinzu komme, dass die stärkste Frequentierung der Halle außerhalb der üblichen Geschäftszeiten liegen werde.

Ein Eröffnungsdatum steht noch nicht fest. Bei günstigem Winterverlauf könnte es im Mai liegen, mit Sicherheit jedoch im Juni. Über die Eintrittspreise konnte Held noch keine Angaben machen. In Mainz kostet etwa das Einzelticket für Erwachsene 16 und für Kinder 13 Euro. Zum Preis gibt es 30 Minuten Sicherheitseinweisung und 60 Minuten Kraxeln samt Ausrüstung.

Weitere Informationen: www.clipnclimb-mainz.de

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen