Lade Inhalte...

Friedberg Wiese der Artenvielfalt

Der Naturschutzbund schafft auf einer ehemaligen Brachfläche Lebensraum für Insekten.

Sähen
Vor wenigen Tagen wurde auf der eigens vorbereiteten Fläche gesät. Foto: Nabu Friedberg

Der Nabu Friedberg hat vor einem Jahre eine 1300 Quadratmeter große Brachfläche von der evangelischen Kirchengemeinde Dorheim gepachtet, um hier eine Blumenwiese der Artenvielfalt zu schaffen.

Vor wenigen Tagen wurde eingesät, teilt die Nabu-Ortsgruppe mit. Damit soll gegen den Rückgang der Artenvielfalt, insbesondere und nachgewiesenermaßen bei den Insekten und den Vögeln vorgegangen werden.

Insektenforscher und Naturschützer schätzten, dass bis zu 80 Prozent weniger Tiere in der Luft sind als noch vor wenigen Jahrzehnten. Gründe seien unter anderem die fortschreitende Versiegelung der Landschaft, die Ausweisung neuer Baugebiete und die Intensivierung der Landwirtschaft und die Monokulturen.

Der Boden auf der Dorheimer Fläche war gut vorbereitete, so der Nabu. Das Saatgut stamme aus der Region. „Entscheidend für den Erfolg dieser Maßnahme wird aber auch die künftige Pflege der Fläche sein“, so Ruth Müller vom Nabu. Die Wiese solle nur ein- bis zweimal pro Jahr gemäht werden und die anfallende Mahd werde abgefahren.

Bernd und Heinrich Weisensee aus Dorheim hatten den Pachtvertrag für das Grundstück vermittelt und auch die erforderlichen Vorbereitungsarbeiten mit ihren Landmaschinen durchgeführt, berichtet Ruth Müller.

Das Saatgut habe dank einer Spende des Soroptimist International Club Bad Nauheim erworben werden können.

Erfreut sei die Nabu-Ortsgruppe, dass auch die Stadt Friedberg an mehreren Standorten im Stadtgebiet solche Blumenwiesen angelegt habe. „Bleibt die Hoffnung, dass diese Maßnahmen möglichst viele Nachahmer finden. Es ist bereits auf kleineren Flächen in Gärten möglich“, appelliert Ruth Müller.

Selbst für Terrassen oder Balkone gebe es geeignete Blühpflanzen, die Nahrung für Insekten bieten würden. Viele Singvögel würden zur Aufzucht ihres Nachwuchses Insekten brauchen und auch Fledermäuse würden von ihnen leben.

www.nabu-friedberg.de.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum