Lade Inhalte...

Friedberg Rock gegen Hass

Die Antifaschistische Bildungsinitiative organisiert für Freitag, 28. September, ein Konzert. Im Rahmenprogramm geht es um die Lage der Menschenrechte auf der Welt.

Aus Musik und Politik setzt sich das Konzert „Rock gegen Hass – Für Demokratie und Menschenrechte“ im Friedberger Jugendzentrum Junity zusammen. Am Freitag, 28. September, treten dort vier Gruppen auf: Elfmorgen, Shortless, Juicy Roadkill und The Screwjetz. Organisiert wird die Veranstaltung von der Antifaschistischen Bildungsinitiative in Kooperation mit dem Junity. Gefördert wird es von der Stadt Friedberg, dem Wetteraukreis und dem Land Hessen.

Während Elfmorgen laut Mitteilung „ehrliche Rockmusik witzig verpackt“ präsentiert, setzten Shortless auf Reggae. Die Band Juicy Roadkill bietet ihren Zuhörern „offensiven und dennoch melodischen Postpunk“. The Screwjetz schließlich spielen Angry Pop.

Inhaltlich geht es bei dem Konzert um die allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die vor 70 Jahren von den Vereinten Nationen beschlossen wurde. Die Veranstalter klären zum Beispiel darüber auf, dass Menschenrechte immer noch an vielen Orten der Welt nicht eingehalten werden. Dafür ist ein Quiz geplant und eine Lese-Ecke und Informationsstände gibt es auch. pz

Das Konzert beginnt um 18.30 Uhr im Junity, Burgfeldstraße 19, Friedberg. Der Eintritt ist frei.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen