Lade Inhalte...

Friedberg Kreis vergibt Schulpreis

Das Engagement von Schulen und Klassen in den Bereichen Umwelt und Soziales wird mit 2500 Euro belohnt.

Der Wetteraukreis sucht Vorschläge für den mit 2500 Euro dotierten Wetterauer Schulpreis. Mit ihm sollen Schülerinnen und Schüler, Schulklassen oder Schulen ausgezeichnet werden, die sich in vorbildlicher Weise für Umwelt- und Naturschutz einsetzen, oder sich sozial, kulturell oder sportlich herausragend engagieren, heißt es in der Mitteilung aus dem Landratsamt.

Bei der Bewertung der Vorschläge werden die Kriterien Modellcharakter für andere Schulen, Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit, Innovation und Ideenreichtum gleichermaßen berücksichtigt.

Der Schulpreis wird zum vierten Mal verliehen. Er hat den 1998 eingeführten Umweltschutzpreis für Schulen abgelöst. Erster Preisträger war im Jahre 2015 das Projekt „Sozial-Genial“ der Singbergschule Wölfersheim. 2016 ging er an das Wolfgang-Ernst-Gymnasium in Büdingen für das Projekt „Augen auf – Rassismus schläft nicht“. Eine Belobigung ging an den Schüler Gareb Salem der Gesamtschule Konradsdorf, der sich in vorbildlicher Weise für neu eingetroffene Schülerinnen und Schüler aus dem arabischen Sprachraum engagiert hatte. Im vergangenen Jahr wurde das Projekt „Sportklassen und Sportförderprogramm“ der Gesamtschule Gedern ausgezeichnet.

Vorschläge mit ausführlicher Begründung können von Einzelpersonen, Kommunen, Schulen, Organisationen oder Verbänden, die im Wetteraukreis ansässig sind, bis zum 5. Juni beim Kreisausschuss des Wetteraukreises, Fachstelle 5.1.1 – Allgemeine Schulträgeraufgaben, Europaplatz, 61169 Friedberg, eingereicht werden. jo

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen