Lade Inhalte...

Friedberg Agrarwende einläuten

Die Mitgliederzahl der Initiative Solidarische Landwirtschaft in Dorheim ist erneut gewachsen. Ende Januar gibt es einen Infoabend für alle Interessierten.

Projekt in Friedberg
Das Solawi-Team an seinem biologisch-dynamischen Acker bei Dorheim. Foto: Solawi

Vor der eigenen Haustür etwas tun „gegen galoppierenden Agrarwahnsinn, Klimawandel, Plastikwahn, Normgurke und für eine langfristig gesicherte, lokale Versorgung mit gesunden Lebensmitteln“: Das sagt Peter Raupp, Mitbegründer der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) in Friedberg-Dorheim. Die Initiative geht 2019 ins vierte Jahr und lädt laut ihrer Mitteilung für Ende Januar zu einem Infoabend ein. Sie will die Agrarwende auf den Äckern und in den Köpfen einläuten.

Auf dem von Naturland zertifizierten Bio-Hofgut von Holger Pabst würden auf einem ein Hektar großen Acker jedes Jahr etwa 40 verschiedene Sorten Salat und Gemüse angebaut und geerntet. Einmal pro Woche könne jedes Solawi-Mitglied seinen Anteil direkt auf dem Hof oder bei einer zweiten Station in Friedberg abholen. Die Kosten dafür lägen bei 60 Euro monatlich pro Anteil. Mitwirkung auf dem Acker, bei der Organisation oder bei den Plenumssitzungen sei erwünscht, aber keine Bedingung fürs Mitmachen. Die Zahl der Mitglieder sei von 29 im Jahr 2016 auf 75 im vergangenen Jahr gestiegen.

Dieter Fitsch, Solawi-Gründungsmitglied: „Durch die kurzen Wege zu den Abholstationen entstehen sehr geringe Kosten und CO2-Emissionen. Es fällt kein Verpackungsmüll an, Gemüse und Salat sind biologisch, frisch und regional.“ Die bunte Mischkultur auf dem Solawi-Acker tue der Bodenfruchtbarkeit und Artenvielfalt gut, und das stabile, voraussagbare Einkommen trage zur Existenzsicherung der Bauernfamilie bei. Ein wichtiger Aspekt für sei auch die Nähe zum Produkt: „Für Kinder ist es eine seltene und wertvolle Erfahrung ist, wenn auch mal krumme Gurken im Korb landen, die es nicht ins Supermarktregal schaffen würden.“ Der Marktwert der Ernte entspreche im Schnitt dem, was man mit 60 Euro Monatsbeitrag im Laden kaufen könnte. 

Der Infoabend ist am Dienstag, 29. Januar, 19 Uhr, im Haus der Umwelt, Homburger Straße 17, in Friedberg. www.solawi-friedberg- dorheim.de. Kontakt per E-Mail an solawi.friedberg@gmx.de.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen