Lade Inhalte...

Fotograf Dieter Glogowski Bilder vom Glück

Der Friedberger Globetrotter Dieter Glogowski hat einen neuen Fotoband über seine Reisen nach Tibet veröffentlicht. Außerdem hält er in den nächsten Wochen zwei Multivisionsvorträge.

08.12.2010 11:08
Jana Tempelmeyer
Globetrotter Dieter Glogowski Foto: Privat

Der Friedberger Reisejournalist und Fotograf Dieter Glogowski ist auf der Suche nach dem Glück. In Ladakh, im westlichen Himalaya, hat er es gefunden. Dort ist der tibetische Buddhismus bis heute erhalten geblieben. Es zieht ihn immer wieder in die unwirtliche Hochgebirgsregion, die im nördlichsten Bundesstaat Indiens, Jammu und Kashmir, liegt. Seit über 25 Jahren reist er in den Himalaja, besucht seine Freunde und schießt atemberaubende Bilder. Seine Erfahrungen und Fotos hat der 54-jährige in zahlreichen Dokumentationen und Bildbänden gesammelt und veröffentlicht.

1956 in Frankfurt geboren, studiert er in Köln Sport, anschließend in Darmstadt Fotodesign. „Die Sinne kann man an der Uni nicht schulen“, glaubt er. Die meisten Fotojournalisten seien ohnehin Autodidakten, die sich ihr Handwerk selbst beibringen. „Im richtigen Moment das richtige Bild erahnen“, das sei die Kunst, erklärt Glogowski. Außerdem müsse man gut mit Menschen umgehen können.

Glogowskis jüngstes Werk „Das Erbe Tibets. Ladakh. Auf den Spuren des Glücks“ enthält zahlreiche Bilder vom „Land der hohen Pässe“ sowie zehn Briefe, die ein fiktiver Reisender an einen Freund in Europa schreibt. Hier schildert er, was man von den Menschen in Ladahk lernen kann.

Im Frühjahr 2010 startet Fotograf eine Schneeleoparden-Expedition mit dem Ziel, das Tier in seinem natürlichen Lebensraum auf Bilder zu bannen. Die Wanderung und die Suche nach der Großkatze werden Teil einer tieferen Suche – dem Streben nach Glück. Seit 1993 präsentiert Glogowski in Deutschland das Kloster Lingshed, dass nur zu Fuß zu erreichen ist. Sechs Tagesmärsche liegt die Gemeinschaft von jeder Straße entfernt, in 4000 Meter Höhe. Hier lernte Glogowski im Jahre 2009 auch den Dalai Lama kennen, der damals zum ersten Mal das Kloster besuchte.

Werte vermitteln

Seit Oktober ist Glogowski, der seit zehn Jahren in Friedberg lebt, auf einer Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und präsentiert in multimedialen Vorträgen seine Erfahrungen und Erlebnisse aus dem Himalaya. Das gezeigte Material stammt aus elf Reisen in den letzten drei Jahren. Glogowski geht es nicht um bloße Unterhaltung. Davon gebe es schon genug. Er will die Menschen vor allem zum Nachdenken anregen. So reflektiert er in seinem Vortrag auch die buddhistischen Werte und die Lebenseinstellung der Menschen in der Himalayaregion. Dies tut er, um im Gegenzug unsere stark beschleunigte westliche Lebensweise kritisch zu hinterfragen und die Frage nach „den Spuren des Glücks“ zu thematisieren.

Einen Multivisionsvortrag hält Dieter Glogowski am Samstag, 11. Dezember, in der Waldorfschule Bad Nauheim. Ein weiterer Vortrag ist am Samstag, 29. Januar, um 20 Uhr in der Altenstadthalle in Altenstadt. Der Eintritt kostet jeweils 12 Euro.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum