Lade Inhalte...

Bad Vilbel Wohnungsbau genehmigt

Eigenbetrieb darf 73 Wohnungen in Dortelweil errichten. Drei Gebäude mit vier Stockwerken geplant.

Der Wetteraukreis hat den Bau von 73 neuen Wohnungen in Bad Vilbel-Dortelweil genehmigt. Der Immobilien-Eigenbetrieb der Stadt plant, an der Konrad-Adenauer-Allee drei Wohngebäude mit jeweils vier Stockwerken zu errichten. Die obersten sollen laut einer Mitteilung als sogenannte Staffelgeschosse eingerückt werden. Tiefgaragen sollen ausreichend Parkraum bieten.

Erster Kreisbeigeordneter und Kreis-Baudezernent Jan Weckler (CDU) übergab die Baugenehmigung kürzlich an den Leiter des Eigenbetriebs, Stadtrat Klaus Minkel, und Bad Vilbels Baudezernent, Erster Stadtrat Sebastian Wysocki (beide CDU).

Nach Angaben der Stadtverwaltung soll es gestaffelte Preise geben. 27 Wohnungen würden für rund 7,90 Euro pro Quadratmeter vermietet. Die übrigen Wohnungen gebe es je zur Hälfte für einen Mietpreis von 8,90 Euro und etwa elf Euro pro Quadratmeter. Zur letzten Kategorie zählen auch die geplanten Penthouse-Wohnungen auf dem Dach.

„Ich freue mich, dass die Stadt Bad Vilbel auch für Menschen mit kleinerem Geldbeutel ein Angebot schafft“, sagte Kreisbeigeordneter Weckler bei der Übergabe der Baugenehmigung. In der südlichen Wetterau sei das wichtig. Das Konzept, so Weckler, sorge zudem für eine gute soziale Mischung in den Häusern, wovon alle Mieter profitierten.

Die Stadt musste den Bau der Wohnungen Anfang dieser Woche jedoch nochmals ausschreiben. Nach der ersten europaweiten Ausschreibung hatte nur ein einziger ein Angebot abgegeben und das war laut Minkel „sehr unwirtschaftlich“ für die Stadt ausgefallen. Dies habe daran gelegen, dass die Nachfrage die Kapazitäten der Bauwirtschaft zurzeit weit übersteige, sagte Minkel bereits im Juli. agr

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum