Lade Inhalte...

Bad Vilbel Reparatur-Stele im Park

Am Niddaradweg gibt es bald eine Rad-Pannenstation: Hier kann das Rad in einer Vorrichtung aufgehängt und mit Werkzeugen repariert werden. Für Laien gibt es zudem Anleitungen für die Reparatur.

Eine Stele mit einer Aufhängevorrichtung für Fahrräder und einschlägigen, festgebundenen Werkzeugen, die zur Reparatur defekter Drahtesel gebraucht werden. Und Reparaturanleitungen, die über einen QR-Code via Mobiltelefon abgerufen werden können. Das soll es bald auch im Bad Vilbeler Burgpark am Niddaradweg geben.

Die Stadtverordneten beschlossen das in ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause laut dem Beschlussprotokoll mehrheitlich, nur die Freien Wähler enthielten sich. Die Idee dafür stammt von der SPD. Deren Stadtverordnete Katja Koci habe bei einem Fahrradausflug auf dem Niddaradweg in Karben eine ähnliche Station gesehen.

Koci fand mit dem ADFC Bad Vilbel und Hassia Mineralquellen zwei Sponsoren für die Pannenstation, die die Kosten laut einer Mitteilung der SPD zu gleichen Teilen tragen. Die Stadt sucht einen geeigneten Standort für die Station und stellt sie auf. „Die Stele ist da“, sagte Stadtsprecher Yannick Schwander gestern auf Anfrage. Bevor sie aufgestellt werde, müsse der Untergrund für einen Fahrradbügel und einen Mülleimer vorbereitet werden.

Wird die Station angenommen, will sich die SPD-Fraktion dafür einsetzen, dass weitere im Stadtgebiet an stark frequentierten Radstrecken aufgestellt werden. pz

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum