Lade Inhalte...

Bad Vilbel Region rückt zusammen

Erweiterte Buslinien sollen Stadt besser an Frankfurt und Offenbach anbinden

Positiv sieht die Stadt Bad Vilbel Ergänzungen im Öffentlichen Personennahverkehr, die zum Fahrplanwechsel im Dezember greifen sollen. Eine entsprechende Stellungnahme hat sie laut einer Mitteilung bereits ans Regierungspräsidium (RP) Darmstadt übermittelt. Das RP müsse die Erweiterungen noch genehmigen.

„Die bisherige Nachtbuslinie n33 soll künftig als Linie n96 schon ab der Konstabler Wache fahren, hinzu kommt die Verlängerung der Linie 551 bis nach Gravenbruch und eine neu geschaffene Schnellbuslinie X97 nach Offenbach. All diese Verbindungen binden Bad Vilbel noch enger an die Region“, erklärt der Erste Stadtrat und Verkehrsdezernent Sebastian Wysocki (CDU).

Das habe durchweg positive Auswirkungen auf die ÖPNV-Anbindung der Stadt. Da die Erweiterung der vorhandenen Linien 551 und n96, ehemals n33 sowie die neue Schnellbuslinie X97 unmittelbar das Stadtgebiet betreffen, wurde der Magistrat im Rahmen der Anhörung durch das RP zur Stellungnahme aufgefordert Zugewinn für die Bad Vilbeler Bürgerinnen und Bürger.

„Eine gute, schnelle und zuverlässige Anbindung an das Rhein-Main-Gebiet ist im Sinne aller Nutzer und eine echte Alternative für viele Pendler“, freut sich Wysocki über die neuen Angebote.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum