Lade Inhalte...

Bad Vilbel/Karben Obdach für Schwimmer gefunden

Schulen und Vereine aus Bad Vilbel kommen einige Stunde pro Woche im Kärber Hallenbad unter. Wann es ein neues Hallenbad in Bad Vilbel geben wird, ist nach dem Tod von Investor Josef Wund weiterhin unklar.

Bäder in Karben
Karben räumt Bad Vilbeler Vereinen und Schulklassen Schwimmzeiten in seinem Hallenfreizeitbad ein. Foto: Michael Schick

Das Hallenbad in Bad Vilbel hat seit einigen Tagen für immer geschlossen, vom 4. Juli an soll es abgerissen werden. Den Schulen und Vereinen in der Quellenstadt wird die überdachte Schwimmstätte fehlen. Die Suche der Stadt nach vorübergehenden Ausweichmöglichkeiten im benachbarten Frankfurt war erfolglos geblieben, alle angefragten Bäder winkten ab. Keine Kapazitäten mehr. 

Nun gibt es trotzdem eine Lösung: Karben wird Bad Vilbeler Vereinen und Schulklassen Schwimmzeiten in seinem Hallenfreizeitbad einräumen. Die Schüler sollen es nach Auskunft des Staatlichen Schulamts nach den Sommerferien nutzen dürfen. Die Vereine bekommen laut einer Vereinbarung zwischen Bad Vilbel und Karben von Oktober an einige Stunden im Becken für sich. Noch können beide Gruppen ins Freibad in Bad Vilbel gehen.

Wann es voraussichtlich ein neues kommunales Hallenbad in Bad Vilbel geben wird, ist nach dem Tod von Investor Josef Wund im vergangenen Dezember weiterhin unklar. Das neue Bad mit acht 25-Meter-Bahnen sollte nach den bisherigen Plänen zwischen dem Schulzentrum und der B3 gebaut werden. Das alte soll einer Stadthalle weichen, die bis zum Hessentag 2020 fertig sein soll. 

„Ich glaube, wir haben eine gute Lösung für beide Seiten gefunden“, sagt Karbens Bürgermeister Guido Rahn (CDU). Man habe vereinbart, dass Bad Vilbel das komplette Hallenbad für seine Vereine jeden Samstag und Sonntag, jeweils von 19.30 bis 22.30 Uhr, gegen eine Pauschale von 600 Euro brutto je Abend miete. „Diese Zeiten liegen außerhalb unserer Öffnungszeiten, so dass die bisherigen Nutzer dadurch nicht beeinträchtigt werden.“ Das Aufsichtspersonal brächten die Vilbeler selbst mit. 

Da sich noch nicht absehen lasse, wann den Vereinen in Bad Vilbel wieder ein Hallenbad zur Verfügung stehe, hätten die Städte die Übereinkunft auf unbestimmte Zeit getroffen. Die Vereine sollen die Schwimmzeiten am Wochenende nun untereinander aufteilen. Um für sie den ganzen Tag lang eine Bahn zu reservieren, fehlen Karben die Kapazitäten. 

Bad Vilbeler Grundschulen will Karben dienstags und donnerstags, jeweils von 8 bis 13 Uhr, eine Bahn zur Verfügung stellen, wie die Leiterin des Staatlichen Schulamts in Friedberg, Rosemarie zur Heiden, mitteilt. Die Ernst-Reuter-Schule, die Regenbogenschule und die Stadtschule nähmen die Stunden in Anspruch. „Karben hat alles, was möglich war, vormittags frei gemacht“, betont zur Heiden – laut dem Verwaltungschef ebenfalls auf unbestimmte Zeit. Freitagnachmittags habe die Oberstufe des Georg-Büchner-Gymnasiums eine Bahn im Kärber Bad für sich. 

Priorität habe das Schwimmenlernen in der Grundschule und das Schwimmen in den Sportkursen für das Abitur, erklärt zur Heiden. Schwimmunterricht in der Sekundarstufe I werde es deshalb im Herbst und Winter erst einmal nicht geben. 

 Es sei bitter, dass die sechsten und siebten Klassen außerhalb der Freibadsaison vorläufig keinen Schwimmunterricht mehr hätten, sagt die Leiterin des Georg-Büchner-Gymnasiums, Claudia Kamm. Trotzdem halte sie es für richtig, die Grundschulen vorzuziehen, weil die Schüler dort überhaupt erst lernten zu schwimmen. 

Für die Schule bedeutet die neue Situation, dass sie die Sportzeiten in den Turnhallen neu sortieren muss, weil einige Klassen künftig Basketball spielen oder turnen werden, statt zu schwimmen. „Es wäre geschickt gewesen, erst das neue Schwimmbad zu bauen und dann das alte abzureißen“, meint Kamm. Doch dies sei für die Stadt wegen des Hessentags ja nicht infrage gekommen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen