24. Februar 20174°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Stadtumbau Wie weiter am Sonnenberg?

In dem Wiesbadener Stadtteil Sonnenberg soll gebaut werden - aber richtig. Ein neuer Bebauungsplan für die Straßen östlich der Parkstraße liegt nun aus und die Sonnenberger können einen Monat lang prüfen, ob da städtebaulich nicht Schindluder getrieben werden soll.

21.01.2013 21:42
Eng verdichten geht im Zentrum Sonnenbergs kaum. Foto: Michael Schick

Die Wiesbadener Bürger sind aufgerufen, einen überarbeiteten Bebauungsplanentwurf für das Viertel östlich der Parkstraße zu begutachten. Dieser liegt im Dezernat für Stadtentwicklung, Gustav-Stresemann-Ring 15, bis zum 20. Februar aus.

Der Bebauungsplan umfasst das Gebiet zwischen Parkstraße, Nietzsche- und Leibnizstraße. Den Plan hat die Stadt erstellt, weil in dem Stadtgebiet in den letzten Jahren zahlreiche Bauten entstanden, die das Viertel verschandeln: Erstens wird zu dicht gebaut, und zweitens entstehen Häuser, die nicht in das Villenviertel hineinpassen. Kleinere Wohnhäuser werden abgerissen und vielfach durch große Wohngebäude ersetzt. Die Stadt befürchtet, dass diese Neubauten die Siedlungsstruktur zu stark verändern und es dadurch zu städtebaulichen Spannungen kommen kann. Der neue Plan soll die städtebauliche und grünplanerische Struktur des Viertels erhalten und die Neubebauung regulieren.

Bereits im vergangenen Jahr lag ein Bebauungsplan für das Gebiet aus, doch dieser wurde von den Bürgern so stark kritisiert, dass er überarbeitet werden musste. (ebö.)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum