Lade Inhalte...

Trauer um Ehrenbürger Bruno Knapp gestorben

Im Alter von 85 Jahren ist am Mittwoch Ehrenbürger Dr. Bruno Knapp gestorben. Stadtverordnetenvorsteher Erik Lehmann und Oberbürgermeister Horst Schneider würdigten das einstige Mitglied des Hessischen Staatsgerichtshofes in einem Nachruf als geistreichen, schlagfertigen und verschmitzten Mann.

15.09.2010 18:32
Jörg Muthorst

Bruno Knapp habe sich in ganz besonderer Weise um Offenbach verdient gemacht, sagten schneider und Lehmann. Die Stadt hatte ihn mehrfach ausgezeichnet. Die Bundesrepublik verlieh ihm das Verdienstkreuz. Der langjährige Vorsitzende und Fraktionschef der CDU gehörte von 1960 bis 1985 dem Stadtparlament an, davon acht Jahre als Vorsteher. 20 Jahre führte er den örtlichen Anwaltsverein.

Der Wiederaufbau des Büsingpalais und des „Lili-Tempels“ sowie die Aufstockung des Klingspormuseums sind mit seinem Namen verbunden. „Eine Idee ist nicht schon deshalb des Teufels, weil sie vom politisch Andersdenkenden kommt“, lautete eines seiner „Neun Gebote für Stadtverordnete“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen