Lade Inhalte...

Offenbach Verirrt im Orchester

Eine öffentliche Probe des Bilderbuchkonzertes „Der falsche Ton“ macht Lust auf das zweitägige Festival „Toujours Mozart“, das Anfang Februar stattfindet.

Überschrift
Autor Jörg Hilbert (links) und Komponist Anton Prestele arbeiten für ein Konzert zusammen. Foto: ROLF OESER (Rolf Oeser)

Das Bilderbuchkonzert „Der falsche Ton“ ist Teil des Festivals „Toujours Mozart“, das am 3. und 4. Februar im Büsingpalais stattfindet. Gestern Nachmittag gab es eine öffentliche Probe im Klingspor-Museum: Jörg Hilbert, Autor der erfolgreichen Kinderbuchreihe „Ritter Rost“, präsentierte dort Auszüge seiner eigens für Offenbach gestalteten Geschichte über einen falschen Ton, der quer durchs Orchester jagt und dabei auch den strengen Herrn Takt und das eingebildete Solo kennenlernt.

Der Münchner Komponist Anton Prestele hat für das Bilderbuchkonzert Mozarts Kleine Nachtmusik adaptiert und auch der Kinderchor der Offenbacher Mathildenschule war mit Chorleiter Peter Krausch gestern im Einsatz.

Am Festival selbst beteiligen sich aber nicht nur der Kinderchor. Auch andere Hobbymusiker mit einem Faible für Mozart werden sich ins Programm einbringen, denn mit „Mozart & Jedermann“ gibt es für sie ein eigenes Format innerhalb des Rahmenprogramms. Zuhörer haben hier freien Eintritt. Auch andere Veranstaltungen des zweitägigen Festivals sind kostenfrei. Für einzelne Konzerte sind 12 Euro zu zahlen. Die Aufführungen der Oper „L’ape musicale“ durch Mitglieder der Bayrischen Staatsoper kosten 35 Euro, Kindertickets immer 5 Euro. Tageskarten gibt es im OF-Infocenter, Salzgässchen 1, für 48 Euro, Schüler zahlen 28 Euro. Das ganze Programm findet sich unter www.toujoursmozart.de. bil

Die Uraufführung des „Falschen Tons“ findet am 3. Februar um 16 Uhr und am 4. Februar um 15 Uhr im Büsingpalais statt.

Lesen Sie weitere Berichte aus Offenbach

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum