Lade Inhalte...

Offenbach Sehbehindert ins Museum

Eine Führung zum Tag der Sehbehinderung als „taktile Reise für die Sinne“ im Deutschen Leder-Museum.

Einige Exponate werden aus den Vitrinen geholt. Foto: (Extern)

Mehr als eine Million sehbehinderte Menschen soll es in Deutschland geben. Und weil in diesem Jahr der Tag der Sehbehinderung am 6. Juni unter dem Motto „Sehbehindert ins Museum“ steht, lädt das Deutsche Ledermuseum sehbehinderte und blinde Menschen um 15 Uhr zu einer Spezialführung ein, zu einer „taktilen Reise für die Sinne“. Ein Teil der Objekte wird dafür aus den Vitrinen geholt und darf berührt werden. Auch gibt es eine Leder-Fühlstation mit Leder von Rind, Schaf, Haifisch, Python, Strauß und Elefant. Die Voranmeldung erfolgt unter 0 69 / 8 29 79 80 bis zum 1. Juni. Eintritt: zehn Euro, eine Begleitperson hat freien Eintritt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen