Lade Inhalte...

Offenbach Rathaus als Ort der Kunst

Die Werkschau der Gruppe „Blockadia*Tiefsee“ wird auch in der Galerie des Bundes Offenbacher Künstler gezeigt.

Ausstellung blockadia tiesee im Rathaus von  HfG Studierenden
Eine Installation im Rathaus. Foto: Andrea Ehrig (Extern)

Die Gruppe „Blockadia*Tiefsee“, die aus einer Bildhauerei-Klasse an der Hochschule für Gestaltung hervorgegangen ist, zeigt derzeit Werke im Rathaus und in der Galerie des Bundes Offenbacher Künstler (BOK) in der Kirchgasse 29 .

Das Kollektiv arbeitet seit 2015 zusammen und beschäftigt sich mit Fragen der Umgebung unter Einfluss neuer Technologien, ökonomischer und ökologischer Kräfte und Transformationen. Die Werke sind aus verschiedenen Materialien geschaffen worden.

Magali Laurent zum Beispiel hat eine zarte Glasscheibe aufgestellt, die von einer Skulptur aus Gips und einem filigranen Objekt aus Holz gehalten wird. Mathias Weinfurters quaderförmiges „Refugium“ aus Holzpanelen liegt im Eingangsbereich des Rathauses. Manche Menschen, sagt er, seien auf gute Verstecke angewiesen: „Anne Frank beispielsweise, aber auch Menschen auf der Flucht“. diu

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen