Lade Inhalte...

Offenbach Bäume müssen fallen

Mehrere Eschen nördlichen Rand des Naturschutzgebiets „Erlensteg von Bieber“werden wegen Pilzbefall gefällt. Laut Stadt sind sie nicht mehr verkehrssicher.

Fällungen
Am nördlichen Rand des Naturschutzgebiets Erlensteg werden Bäume gefällt. Foto: Renate Hoyer

Am nördlichen Rand des Naturschutzgebiets „Erlensteg von Bieber“ stehen einige Bäume, die aufgrund ihres Gesundheitszustands sowie vergangener Schädigungen laut Stadt nicht mehr verkehrssicher sind. Hier hat Hessen-Forst mit Fällarbeiten begonnen, teilt die Stadt mit. Die Maßnahmen werden je nach Witterung zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen. Dazu werden mit einigen Tagen Vorlauf auch Wegeverbindungen von der Waldhofstraße zum Hartmannsrain sowie um die Gartenanlage herum vorübergehend abgesperrt.

Die Bäume stehen angrenzend an den Weg, der die Kleingartenanlage des KGV Lehmfeld umschließt. Gefällt werden einige Eschen, die aufgrund des Eschentriebsterbens (Pilzerkrankung) fast oder völlig abgestorben sind, mehrere große Silberweiden, an denen kürzlich starke Äste ausgebrochen sind sowie zwei Schwarzerlen, die aufgrund der nach der Maßnahme erwarteten Windlastverteilung nicht mehr standsicher sind. 

Lesen Sie weitere Berichte aus Offenbach

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen