Lade Inhalte...

Leihräder Stadt Offenbach sammelt Obikes ein

In Offenbach werden die im Stadtgebiet abgestellten Leihräder der insolventen Firma Obike eingesammelt.

Leihräder
Die Firma Obike ist insolvent. Foto: afp

In Offenbach werden demnächst die im Stadtgebiet verteilt abgestellten Obikes eingesammelt. Das teilte die Stadt gestern mit. Die insolvente Firma Obike aus Singapur ist zwar in Offenbach selbst nicht vertreten. Dennoch stehen dort zahlreiche der gelb-silbernen Fahrräder. Etwa, weil sie in Frankfurt gebucht und mit ihnen in die Nachbarstadt gefahren wurde.

Laut der Frankfurter Stadtverwaltung ist nicht geklärt, wer sich nach der Insolvenz um die Räder kümmert. In Offenbach wird das nun der Stadtservice tun. Laut Mitteilung der Stadt hat Dezernent Peter Freier (CDU) angeordnet, die Leihräder einzusammeln und zwischenzulagern.

In Frankfurt sind rund 1200 Leihfahrräder von Obike stationiert. Wie viele davon in Offenbach abgestellt wurden und wo sie sind, ist bisher nicht bekannt. Eigentümer von Obike soll laut Stadt inzwischen eine Schweizer Firma sein.             

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen