Lade Inhalte...

Langen Nachhaltigkeit im Fokus

Am Samstag, 23. August, können Kunden letztmalig im Toom-Baumarkt in Egelsbach einkaufen, ab Montag öffnet der Baumarkt im Langener Fachmarktzentrum an der Pittlerstraße seine Pforten.

Der Baumarkt hat an der Pittlerstraße mehr Platz gefunden. Foto: Rolf Oeser

bigimage[0]

Des einen Leid ist des anderen Freud: Am Samstag, 23. August, können Kunden letztmalig im Toom-Baumarkt in Egelsbach einkaufen, ab Montag öffnet der Baumarkt im Langener Fachmarktzentrum an der Pittlerstraße seine Pforten. Mit dem Umzug des Unternehmens ist der zweite Bauabschnitt des Zentrums auf dem ehemaligen Pittlergelände beendet.

„Der Umzug wurde schon viele Jahre diskutiert“, sagt René Haßfeld, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing. In Egelsbach hatte man kaum Platz, das Gartencenter musste in einen eigenen Markt ausgelagert werden. Auf dem Fachmarktzentrum steht fast das Dreifache an Fläche zur Verfügung: Statt bisher 3000 Quadratmeter sind es nun rund 8600. „Jetzt haben wir Platz für ein umfassendes Sortiment“, sagt Haßfeld. Fast 40 000 Artikel, vom Klebeband über Laminat bis zur Gartenhütte, werden angeboten.

Alle Mitarbeiter der beiden Egelsbacher Märkte wurden übernommen, 15 sogar neu eingestellt. „In der Hochsaison, wie beispielsweise im Frühjahr, können noch rund zehn weitere hinzukommen“, sagt Haßfeld.

Zertifizierung angestrebt

Bemerkenswert ist das Gebäude selbst: Der Baumarkt strebte eine Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) an, so dass etwa nur ökologisch verträgliche Baustoffe eingesetzt werden durften. Neben großen Lichtschächten, durch die Tageslicht ins Innere fällt, sorgen Tausende von LED-Lampen für Licht. „Jede einzelne ist eigens ansteuerbar“, sagt Marktleiter Goram Cemeras, „durch Sensoren wird geregelt, wie stark sie eingestellt werden.“

„Wir haben den Markt so geplant, dass Energie und Wasser im täglichen Betrieb geschont werden“, sagt Haßfeld. So sorgt eine elf Meter tiefe Zisterne dafür, dass Regenwasser zur Bewässerung des 2900 Quadratmeter großen Gartencenters gesammelt wird. „Die Wasserersparnis beim Gießen wird dadurch sehr groß sein“, ist sich Cemeras sicher.

„Wir haben im Gartencenter ein Verbundpflaster verlegt, damit überschüssiges Wasser beim Gießen versickern kann“, sagt Investor Norbert Kittler von der Unternehmensgruppe KIZ. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage installiert und die Heizung arbeitet mit Wärmerückgewinnung.

„Damit sind wir von der DGNB mit Silber ausgezeichnet worden“, berichtet Kittler stolz. Für einen Baumarkt sei das das Maximale, was man erreichen könne. Den Energieverbrauch werde man verglichen mit einem herkömmlichen Bau so um rund 35 Prozent senken können, sagt Cemeras. Auch beim Sortiment des Marktes lege man Wert auf Nachhaltigkeit – etwa Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft oder Farben auf Wasserbasis.

Mit der Beendigung des zweiten Bauabschnittes des Fachmarktzentrums liegt man im Zeitplan, und „die Mietverträge für Restaurant und die Geschäfte des dritten Bauabschnitts liegen vor“, sagt Kittler. Wenn alles von den Bauanträgen her gut laufe, könne schon Ende des Jahres der erste Spatenstich für die weiteren Gebäude des Zentrums erfolgen.

„Top zufrieden“ ist Bürgermeister Frieder Gebhardt (SPD) mit der Ansiedlung des Baumarktes: „Wir hatten bisher nichts Vergleichbares in dieser Größenordnung in Langen.“ Bei der Entwicklung des Technologieparks zwischen Monzastraße und der Straße „Am weißen Stein“ soll auf die Erfahrungen beim Bau des Fachmarktzentrums zurückgegriffen werden. Auf dem rund fünf Hektar großen Gebiet sollen Büros und Wohnungen entstehen. Erste Bauprojekte, darunter ein Appartementhaus mit 59 Wohnungen, sind schon im Gange. „Ich hoffe, dass diese zur Initialzündung für das Projekt werden“, sagt Gebhardt. Einen Interessenten als Investor gebe es schon. Im Lauf des kommenden Jahres soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum