Lade Inhalte...

Bundespräsident in Offenbach Das bekommt Gauck geschenkt

Bundespräsident Joachim Gauck ist zu Besuch in Offenbach und verlässt die Stadt natürlich nicht mit leeren Händen. Und was hat Gauck alles geschenkt bekommen?

29.11.2016 14:30
Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt tragen sich in Offenbach in das Goldene Buch ein. Natürlich haben die beiden auch Geschenke erhalten. Foto: dpa

Zur Erinnerung an ihren Besuch in Offenbach haben Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt literarische und kulinarische Gastgeschenk erhalten. Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) überreichte Gauck einen seltenen Nachdruck von Georg Büchners "Der Hessische Landbote". Das Original der Streitschrift wurde 1834 heimlich in Offenbach gedruckt.

Außerdem bekam Gauck das Buch «Länderboten». Darin schildern Menschen aus mehr als 100 Ländern ihr Leben und ihre Erfahrungen mit dem Zusammenleben in Offenbach. Thematisch passt das Buch zum Thema, über der Bundespräsident sich am Dienstag informierte: Integration und Zuwanderung. In der früheren Lederstadt Offenbach leben Menschen aus mehr als 150 Ländern. Das zum Büchner-Jahr 2013 publizierte Buch gestalteten die Künstlerinnen Anny und Sibel Öztürk.

Daniela Schadt bekam zusätzlich zum obligatorischen Blumenstrauß ein Päckchen Pfeffernüsse - verbunden mit einem Sicherheitshinweis von OB Schneider: "Vorsicht, Plombenzieher". (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum