Lade Inhalte...

Wallau Wallauer ziehen vors Rathaus

Die Initiative "Wallauer für Wallau" kämpft für den Erhalt von von Räumen für Sport und Kultur und hat bereits über 1800 Unterschriften gesammelt.

Der Bau der Ländcheshalle geht nun los. Foto: Martin Weis

Mit wehenden Fahnen will sich die Interessengemeinschaft (IG) „Wallauer für Wallau“ am kommenden Samstag, 19.?Januar, vor dem Hofheimer Rathaus für den Erhalt und den Ausbau der Raum- und Hallenkapazitäten für Sport und Kultur in Wallau stark machen. Los gehen soll es symbolträchtig um fünf vor zwölf auf dem Chinonplatz. Die Veranstalter rechnen mit rund 200 Demonstranten, sagt Steffen Weber. Er ist einer von sechs Initiatoren der Initiative. Ihr geht es vor allem um die Sanierung oder einen Neubau der maroden Ländcheshalle und der Schulturnhalle. Beide Hallen seien voll ausgelastet, es bestehe sogar zusätzlicher Bedarf. Bei der von der Stadt präsentierten „Basislösung“ würde die Hälfte der Sport- und Kulturmöglichkeiten in Wallau wegfallen, befürchtet die IG.

Prominente werden ebenfalls erwartet

Bei der zweistündigen angemeldeten Kundgebung vor dem Rathaus wollen die Demonstranten beide Position darstellen. Etliche Wallauer Vereine hätten ihre Zusage angekündigt, so Weber. Einige planen Sportvorführungen und Interviews mit Abteilungsleitern. Neben Weber, dem ehemaligen Bundesligaspieler der SG Wallau, werden auch seine ehemaligen Mitspieler, teilweise Nationalmannschaftskollegen, Carsten Bengs, Marcus Rominger und Jan-Olaf Immel erwartet.

Bürger setzen sich für ihre Stadt ein

Die IG „Wallauer für Wallau“ wurde erst vor sechs Wochen gegründet. Seitdem habe die IG 1800 Unterschriften gesammelt, sagt Weber. Auch auf die 22000 Aufrufe der Internetseite ist er stolz. Zudem hängen in vielen Wallauer Fenstern, an Balkonen oder Masten Fahnen mit dem Stadtteilwappen. Sie werden am Samstag mit nach Hofheim genommen. Die Aktion „Wallau zeigt Flagge“, die bis zur Kundgebung läuft, wertet Weber als „vollen Erfolg“. Geplant ist auch, T-Shirts und Aufkleber herstellen zu lassen. Vorlagen und Anleitungen für Papierfahnen gibt es auf der Internetseite der IG.

Ein Bus, den die IG organisiert hat, fährt um 11.15 Uhr an der Ländcheshalle ab und um 14.30Uhr von Hofheim wieder zurück. Wer mitfahren will, muss sich unter www.wallauer-fuer-wallau.de einen Platz reservieren.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum