Lade Inhalte...

Main-Taunus Linke kürt Kandidaten

Merkel und Van Ooyen treten an.

01.03.2013 21:33

Mit Willi van Ooyen und Heinz Michael Merkel als Direktkandidaten zieht die Main-Taunus-Linke in den Wahlkampf für die Landtagswahlen im Herbst. Die beiden Politiker wurden auf der Wahlkreisversammlung des Kreisverbandes der Linken einstimmig gewählt.

Willi van Ooyen, der im Wahlkreis 32 (östlicher Main-Taunus-Kreis) antritt, ist seit 2008 Fraktionsvorsitzender der Landtagsfraktion der Linken. Davor war der heute 65-jährige Prokurist und pädagogischer Leiter der Praunheimer Werkstätten in Frankfurt.

Heinz Michael Merkel, kandidiert im Wahlkreis 33 (westlicher Main-Taunus-Kreis), zu dem auch

Hochheim gehört. Der 63-jährige Diplom-Verwaltungswirt ist Kreisvorsitzender der Partei im Main-Taunus-Kreis. Er ist seit 28 Jahren Stadtverordneter in Hochheim und war von 1993 bis 1997 Stadtverordnetenvorsteher. Auch im Kreistag war er mehr als ein Jahrzehnt aktiv – zunächst für die Grünen, später über den Wahlvorschlag der Linken.

Flughafen und Finanzen

Ihren Wahlkampf wollten sie weitestgehend als Team führen, kündigten Van Ooyen und Merkel an. Die Belastungen der Bürger durch den Flughafenausbau – insbesondere im westlichen Main-Taunus-Kreis – und die Finanzmisere der Städte und Gemeinden solle dabei eine zentrale Rolle spielen.

Bei den Landtagswahlen 2009 erreichte die Linke im Wahlkreis 32 (Main-Taunus I) 3,5 Prozent der Wählerstimmen; im Wahlkreis 33 (Main-Taunus II) kam sie auf 4,2 Prozent. (aro.)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen