Lade Inhalte...

Main-Taunus Antifa gegründet

In Kelkheim gibt es jetzt einen Kreisverband der Antifaschistischen Bildungsinitiative. Dieser will, „so schnell wie möglich“ sein Engagement von Kelkheim in die anderen Gemeinden des Main-Taunus-Kreises tragen.

Zwölf Gründungsmitglieder haben dieser Tage in Kelkheim einen Kreisverband der Antifaschistischen Bildungsinitiative gegründet. Vorausgegangen war ein Plenum. Ellen Ulmer und Jannis Gollub wollen die Gruppe in den kommenden zwei Jahren als Vorstandsvorsitzende leiten. Marianne Wehner, Marcus Schmitt, Julian Weinfortner, Andreas Unteregge und Lukas Schauder wurden zu Beisitzenden gewählt.

„Ich freue mich, dass so viele Leute in der Umgebung aktiv geworden sind, um für eine bunte Gesellschaft ohne Rassismus einzutreten“, sagt Gollub. Ellen Ulmer freut sich, dass es vielen Menschen im Kreis „ein großes Anliegen ist, sich für eine tolerante, offene und menschliche Gesellschaft einzusetzen“.

„Für die Antifaschistinnen bleibt auch in Zukunft keine Zeit zum Ausruhen“, heißt es in einer Mitteilung des neuen Verbands. Dieser will, „so schnell wie möglich“ sein Engagement von Kelkheim in die anderen Gemeinden des Main-Taunus-Kreises tragen. Um Demokratie und Pazifismus soll es dabei gehen. Bald sollten auch Seminare zu antirassistischer Arbeit angeboten werden.

Weitere Informationen und Hinweise zu Seminaren und Gruppentreffen sollen künftig via Facebook unter „Antifaschistische Bildungsinitiative Main-Taunus“ veröffentlicht werden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum