Lade Inhalte...

Hofheim Tarentula tanzt unaufhörlich

Die Künstlerin Andrea Simon hat mit dem Fotografen Andreas J. Etter einen Bildband herausgebracht. Die Arbeiten verbinden Kunst und Medizin.

Andrea Simon überreicht ihr Buch Gisela Stang.

Wie tanzt man Silicea? Oder wie Calcium carbonicum? Das ist in einem Bildband zu sehen, den die Künstlerin, Tänzerin und Choreographin Andrea Simon zusammen mit dem Fotografen Andreas J. Etter herausgebracht hat.

Am Dienstag wurde der Bildband, der unter anderem auch von der Bürgerstiftung gefördert wird, im Landratsamt vorgestellt. Dort werden auch in einer Ausstellung bisher unveröffentlichte, großformatige Fotografien zu sehen sein.

„Sepia tanzt allein“ verbindet Kunst und Medizin in 142 Fotografien und Begleittexten. Von Calcium carbonicum („ist gerne zu Hause“) bis Cannabis indica („verliert den Faden“), und von Tarentula hispanica („tanzt unaufhörlich“) bis Silicea („vergisst niemals“) erzählen die Bildkompositionen, die in zweijähriger Arbeit entstanden sind.

Professionelle Tänzerinnen und Tänzer arbeiteten mit Kindern und Jugendlichen. Es geht ihnen um die unterschiedlichen Charakteristika von Arzneimitteln, darunter auch neue wie zum Beispiel Pavo cristatus.

Die Ausstellung ist bis zum 28. November im Landratsamt, Am Kreishaus 1-5, zu sehen. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch: 7.30-16.30 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr, Freitag bis 13.30 Uhr. Der Bildband kostet 45 Euro. Infos unter sepiabook.wordpress.com/news/.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen