Lade Inhalte...

Hofheim Film-Preis für Kinderstadt

Hofheimer Schüler haben beim Flimmer-Festival den dritten Platz belegt.

Die Hofheimer Kinder der Kinderstadt 2017 haben beim Flimmer Filmfestival des Main-Taunus-Kreises den dritten Platz belegt. Das teilt die Stadt mit. Für den Zeichentrickfilm „Der Marienkäfer, der die Welt entdeckte“ nahmen die Kinder nun im Hofheimer Kino die Auszeichnung entgegen.

Der Film ist online in der Mediathek Hessen (www.mediathek-hessen.de) unter Kinderstadt Hofheim 2017 zu sehen. Der Preis ist bereits die zweite Auszeichnung für eine Gruppe der Kinderstadt. Die Stadtbücherei hatte im vergangenen Jahr für ihre „Bücherei in der Kinderstadt“ den hessischen Leseförderpreis erhalten. Die Hofheimer Kinderstadt gibt Kindern alle zwei Jahre während der Sommerferien die Möglichkeit, in das Zusammenleben in einer Stadt hinein zu schnuppern. Auf dem Gelände der Pestalozzischule in Hofheim kann jedes Kind seinen Traumberuf finden. Die Stadtgesellschaft stellt Schmuck, Brot, Bauchläden und einiges mehr selbst her. Dienstleister wie eine Bank, ein Wellness-Salon und eine Milchshake-Bar sorgen für das Wohlbefinden der Bürger. Medienkompetenz ist einer der Schwerpunkte des Angebots. Neben dem nun ausgezeichneten Filmprojekt gibt auch die eigene TV-Station der kleinen Stadt, unterstützt von der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, die Möglichkeit, Erfahrungen in diesem Bereich zu sammeln. Der Offene Kanal Frankfurt-Offenbach begleitete die TV-Station im vergangenen Jahr medienpädagogisch. „Flimmer“ ist ein alljährlich stattfindendes Kinder- und Jugendmedienfestival, veranstaltet vom Jugendbildungswerk des Main-Taunus-Kreises. kek

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen