Lade Inhalte...

Hawobau Radio K 4 Siedlungsfernsehen sendet weiter

Seit zehn Jahren informiert die Hattersheimer Wohnungsbaugesellschaft (Hawobau) ihre Mieter über den eigenen Fernsehkanal K?4. Jetzt wird das Geld knapp, der Kanal soll aber erhalten werden.

Nachrichten aus der Siedlung am Südring werden über den Fernsehkanal K 4 verbreitet. Foto: Michael Schick

Statt über eine Mieterzeitung informiert die Hattersheimer Wohnungsbaugesellschaft (Hawobau) ihre Mieter seit zehn Jahren über den eigenen Fernsehkanal K?4. Doch der ist mit einem Jahresbudget von 84.000?Euro ziemlich teuer. Und jetzt fiel mit dem Auslaufen des Projekts Soziale Stadt zum Ende des vergangenen Jahres auch noch ein Teil der Finanzierung weg. Trotzdem soll das Siedlungsfernsehen weitergehen, erklärt Hawobau-Geschäftsführer Holger Kazzer.

In den nächsten sechs Monaten wolle man sich daran machen, ein neues Konzept für den TV-Sender zu erarbeiten, sagt Kazzer. Dazu will er sich mit dem Senderat besprechen, dem neben der Quartiermanagerin Heike Bülter, ein Mitglied des runden Tisches, der Geschäftsführer des Kulturforums Stefan Käck und die Pressesprecherin der Stadt Ulrike Milas-Quirin angehören. Dabei soll es darum gehen, wie Kosten minimiert und Einnahmen verbessert werden können. Auch die Präsenz in sozialen Netzwerken werde ein Thema sein, so Kazzer.

Wie eine Heimatzeitung

„Vor allem unsere älteren Mieterinnen und Mieter sind dankbar, dass sie über K?4 die neuesten Nachrichten aus der Siedlung und Hattersheim empfangen können. Für sie ist das quasi eine Heimatzeitung in Bild und Ton“, sagt er. Schließlich hätten viele nicht die finanziellen Mittel, sich eine Tageszeitung leisten zu können. Wegfallen könnten in Zukunft allerdings die Abruf- und Spielstationen im öffentlichen Raum.

Erstmals ging der TV-Sender für rund 1000 Wohnungen im Mai 2002 als Modellprojekt des Programms Soziale Stadt auf Sendung. Ende 2003 wurde eine „elektronische Litfaßsäule“ im Bürgerbüro Stadtpunkt aufgestellt, über die der Sender zu empfangen ist. 2004 kamen eine Abrufstation in der Bücherei und ein Jahr später eine Videopräsentation im Nassauer Hof dazu. Seit 2008 ist das Siedlungsfernsehen über www.kanalvier.de auch im Internet zu sehen.

Rund 500 Beiträge über Baumaßnahmen, Projekte der Sozialen Stadt, Veranstaltungen, Feste und Ausstellungen hat das Produktionsteam bislang gedreht. Mit dem Projekt Jugend-K?4 soll jungen Menschen Medienkompetenz vermittelt werden. Für die Programmauswahl sei der Senderat zuständig, der gemeinsam mit der Hattersheimer Wohnungsbaugesellschaft für eine unabhängige Berichterstattung Sorge trägt. Die Hawobau sei im Sinne des Presserechts für den Inhalt verantwortlich, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Hattersheim.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum