Lade Inhalte...

Eschborn Spatenstich für Swatch

Der Immobilienentwickler Phoenix Real Estate errichtet in direkter Nachbarschaft zu dem neuen Vodafone-Domizil ein neues Bürohaus. Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch hat dort bereits fünf von sechs Stockwerken für seinen Deutschlandsitz reserviert.

New Wave II: Neue Heimat für Swatch.

Gerade erst sind die Mitarbeiter von Vodafone in das erste „New Wave“-Gebäude eingezogen, da hat der Immobilienentwickler Phoenix Real Estate schon den Spatenstich für das zweite gefeiert. In direkter Nachbarschaft zu dem neuen Vodafone-Domizil soll bis Ende 2015 an der Frankfurter Straße „New Wave II“ entstehen.

Und auch das ist nach Angaben von Phoenix-Geschäftsführer Frank Lebsanft schon so gut wie vermietet. Fünf von sechs Stockwerken hat der Schweizer Uhrenhersteller Swatch für seinen Deutschlandsitz reserviert. Der befindet sich derzeit in der Rudolf-Diesel-Straße in Niederhöchstadt.

Swatch will Mitarbeiterzahl aufstocken

130 Mitarbeiter kümmern sich von dort aus um Vertrieb und Marketing. In das neue Gebäude werden aller Voraussicht nach ein paar zusätzliche Kolleginnen und Kollegen einziehen. „Wir wollen Mitarbeiter mehrerer Standorte zusammenziehen“, kündigte Geschäftsführer Roland von Keith an. Insgesamt hat Swatch in Deutschland 500 Beschäftigte.

„Ich bin froh, dass die Swatch-Gruppe standorttreu bleibt“, sagte Bürgermeister Mathias Geiger (FDP). „Und wir wollen ein verlässlicher Partner bleiben.“ Dazu gehöre eine bessere Verkehrssituation. Geiger kündigte an, dass die Pläne für eine direkte Autobahnabfahrt ins Gewerbegebiet Fortschritte machen. Die Stadt habe die nötigen Grundstücke inzwischen gekauft. Nun fehle nur noch eine Vereinbarung mit dem Land Hessen.

Mit „New Wave II“ sind die Aktivitäten von Phoenix Real Estate auf dem Geviert zwischen Frankfurter, Düsseldorfer, Mannheimer und Rahmannstraße noch nicht beendet. Wie Geschäftsführer Lebsanft ankündigte, steht in fünf Monaten der nächste Spatenstich an. Dann geht es um ein Hotel mit 170 Zimmern, das die holländische Vastint Hospitality-Gruppe betreiben wird.

Das Unternehmen, das zu Ikea gehört, will unter seiner Marke Moxy in ganz Europa Businesshotels und Studentenwohnheime eröffnen. Die Unterkunft in Eschborn wird eine der ersten in Deutschland sein. Im September hatte der Telekommunikations-Konzern Vodafone seinen Einzug in das Gebäude „New Wave I“ gefeiert. Er hat darin rund 1000 Beschäftigte aus der Region zusammengezogen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum