Lade Inhalte...

Eppstein Sichere Wege

Der Main-Taunus-Kreis gibt der Stadt Eppstein 100.000 Euro Zuschuss für die Befestigung von Felsen an Wegen. Die Sporthalle in Ehlhalten bekommt davon ein neues Dach.

Die Stadt Eppstein erhält rund 106 000 Euro aus dem Kreisinvestitionsfonds. Wie Landrat Michael Cyriax (CDU) mitteilt, würden die Mittel für Hang- und Felssicherungen bewilligt sowie für die Renovierung der Dattenbachhalle.

Von dem Geld sind 66 100 Euro ein Zuschuss für die Sicherung von Hängen und Felsen am ehemaligen Busbahnhof, am Fußweg zur Altstadt und an der Auffahrt zur Burg. Wegen der Gefahr durch abstürzende Fels- und Gesteinsbrocken ließ die Stadt Stangen in den Fels bohren und den Hang durch ein Netz sichern.

Die restlichen 40 000 Euro fließen in die Erneuerung des Daches der Dattenbachhalle im Stadtteil Ehlhalten. An dem Gebäude wurden der Brandschutz verbessert und die Beleuchtung auf energiesparende LED-Technik umgerüstet.

Die Investitionen seien ein Beitrag zur „Sicherung des Weges zum Wahrzeichen Eppsteins“ und auch zur weiteren Aufwertung des Sports in Eppstein, so Cyriax. Daher hätten sie Bedeutung über die Stadtgrenzen hinaus.

Der Kreisinvestitionsfonds wurde den Angaben zufolge in diesem Jahr eingerichtet, gefördert werden noch fünf weitere Kommunen. Cyriax zufolge ermöglichen die Gelder einen Ausgleich zwischen finanzstarken und -schwachen Kommunen und stärkten so den Standort MTK insgesamt.

Die Zuwendung für Eppstein als finanzschwächere Stadt zeige, „dass der Kreis eine Ausgleichsfunktion erfüllt“, erläutert Cyriax. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen