Lade Inhalte...
Rhein-Main

Demenz „Ich will solche Leute hier nicht haben“

Demenzkranke benehmen sich hin und wieder eigenartig - und sind deshalb unerwünscht in manchen Geschäften. Für Angehörige wird das Einkaufen da schon mal zu einem Spießrutenlauf. Die Stadt Eschborn bietet Schulungen für Mitarbeiter von Unternehmen an.

Main-Taunus-Kreis

Eschborn Atze führt durch die Stadt

Die Kinder in Eschborn haben einen eigenen Stadtplant bekommen. Durch die Stadt führt im Plan das Fabeltier Atze die Katze. Auch Atze, wen wundert‘s, spielt Basketball, geht gern ins Kino oder ins Schwimmbad und ist auf der Skateranlage zu treffen.

Main-Taunus-Kreis

Eschborn Trikots für Flüchtlinge

Der 1. FC Eschborn und die Süwag engagieren sich für Flüchtlinge. Es gibt Freikarten für die Heimspiele und Trikots für das eigene Spiel. Mitspieler dafür sind noch willkommen.

Main-Taunus-Kreis

Main-Taunus Großprojekte für Flüchtlinge

3,5 Millionen Euro hat der Kreistag für den Bau neuer Flüchtlingsunterkünfte freigegeben. Im Landratsamt plant man Großheime für bis zu 120 Personen. Mögliche Standorte sind in Eschborn, auf dem GRKW-Gelände in Flörsheim und an der Hofheimer Steinbergschule.

Rhein-Main

ÖPNV Geld für neue Zugstrecke

Die Regionaltangente West soll Frankfurt im Westen umfahren, dabei Bad Homburg mit Eschborn, dem Flughafen, Höchst, Neu-Isenburg und Dreieich verbinden. Sie wäre die erste tangentiale Verbindung für Frankfurt. Von der EU gibt es dafür einen Millionenbetrag.

Main-Taunus-Kreis

Eschborn Höhere Steuern drohen

Der aktuelle Etat der Stadt Eschborn ist im Plus. Düstere Aussichten gibt es jedoch für 2016. Denn dann steht die Reform des Kommunalen Finanzausgleichs (KFA) an.

Hochtaunus

Islamisten in Oberursel Terrorverdächtige Frau frei

Wegen Terrorgefahr ist das Radrennen "Rund um den Finanzplatz Eschborn" im Mai abgesagt worden. Ein mutmaßliches Islamistenpaar in Oberursel wurde verhaftet. Jetzt ist die Frau wieder frei.

Main-Taunus-Kreis

Main-Taunus Breitband-Ausbau im Plan

Schnelles Internet ist demnächst in Schwalbach und Eschborn verfügbar.

Main-Taunus-Kreis

Eschborn Gefahr reduziert

Die Gefahr, sich in Eschborn über das Leitungswasser mit Colibakterien zu infizieren, sinkt. Die Stadtwerke gibt für einen weiteren Bereich der Stadt Entwarnung. Doch noch gibt es nicht für alle Stadtteile Entwarnung.

Main-Taunus-Kreis

Verunreinigtes Trinkwasser Eschborner müssen Trinkwasser weiter abkochen

Vor einer Woche ist in Eschborn mit Colibakterien verunreinigtes Trinkwasser entdeckt worden. Weiterhin werden die Bürger angehalten, ihr Trinkwasser abzukochen. Das Gebot kann womöglich erste Ende der Woche aufgehoben werden.

29.06.2015 17:00 Kommentieren
Main-Taunus-Kreis

Eschborn Stadt desinfiziert Trinkwasser-Leitungen

Die Stadt Eschborn will in der kommenden Woche ihr gesamtes Trinkwassernetz desinfizieren. Zuvor waren im Trinkwasser der Stadt Colibakterien gefunden worden. Es wird weiter dazu geraten, das Wasser vor dem Trinken abzukochen.

26.06.2015 19:13 Kommentieren
Main-Taunus-Kreis

Colibakterien Eschborner müssen Wasser weiter abkochen

Die Erreger im Eschborner Trinkwassernetz können Erbrechen und Durchfall auslösen. Mittlerweile steht fest, dass lediglich rund 40 Häuser in Eschborn betroffen sind. Da ein Restrisiko besteht, soll das Trinkwasser in Eschborn jedoch weiterhin abgekocht werden.

Main-Taunus-Kreis

Main-Taunus Wasser in Eschborn verunreinigt

In Eschborn müssen die Bürger zurzeit ihr Leitungswasser vor dem Verzehr abkochen. Bei einer Routine-Untersuchung des Trinkwassernetzes sind Colibakterien im Wasser gefunden worden. Neue Untersuchungsergebnisse werden für den Abend erwartet.

24.06.2015 07:49 Kommentieren
Main-Taunus-Kreis

Eschborn Frischer Schwung

Die Kulturreihe „Summertime“ verzichtet diesmal aufs Bewährte: Die Bands, die eingeladen wurden, waren noch nie in Eschborn zu Gast.

22.06.2015 18:37 Kommentieren
Main-Taunus-Kreis

Eschborn Sonnenstrom auf Kinderhaus

Die Genossenschaft Solarinvest aus Hofheim betreibt ein Solarenergie-Projekt auf dem Schulkinderhaus Süd-West in Eschborn. Wer sich an der neuen Bürgersolar-Anlage beteiligt, erhält zehn Jahre lang einen garantierten Zinssatz von 2,3 Prozent.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen