Lade Inhalte...

Maintal Schnelles Netz für die Betriebe

Der Bund fördert den Breitbandausbau in den Gewerbegebieten mit 50 000 Euro. Ziel der Kommune ist es, diese Gebiete mit schnellerem Internet als bisher zu versorgen.

Der Bund fördert den Breitbandausbau in den Maintaler Gewerbegebieten mit 50 000 Euro, teilt die Stadt mit, die einen enstprechenden Förderbescheid erhalten hat.

Die Verfügbarkeit moderner Kommunikationsinfrastruktur mit hoher Leistungsfähigkeit werde für Ansiedlungs- und Investitionsentscheidungen von Unternehmen immer wichtiger. Mit dem Geld würden Beratungsleistungen zur Ausstattung der Gewerbegebiete mit Glasfasertechnologie finanziert, etwa die Erfassung des Status Quo, ein Modellvergleich sowie die juristische und technische Begleitung.

„Ein optimaler Startschuss für den Glasfaserausbau“, so Bürgermeisterin Monika Böttcher (parteilos). „Unternehmen benötigen höhere und vor allem symmetrische Bandbreiten für den Down- und Upload.“ Um diese Fördermittel können sich Kommunen beim Bundesbreitbandbüro bewerben. Die Gewerbegebiete Ost und Mitte verfügen derzeit bereits über jeweils 50 Megabits pro Sekunde (Mbit/s), das Gewerbegebiet West über 100 Mbit/s. „Unser Ziel ist, alle Gewerbegebiete mit deutlich höheren Bandbreiten zu versorgen, damit sie wettbewerbs- und zukunftsfähig sind“, so Anke Prätzas von der Wirtschaftsförderung.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum