Lade Inhalte...

Philippsruher Schlosskonzerte Freikarten für Arme

Das Hanauer Ehepaar Winterstein stiftet Menschen, die sich den Eintritt nicht leisten können, Ehrenkarten für ein Open-Air-Klassikkonzert. Ein Anruf genügt. Von Pamela Dörhöfer

Klassische Musik Menschen aller Einkommensschichten zugänglich zu machen - diesem Anspruch will das Team der Philippsruher Schlosskonzerte in besonderer Weise gerecht werden: Wer sich keine Karte zum Open-Air-Konzert am Sonntag, 20. Juni, um 11 Uhr im Amphitheater leisten kann, hat die Möglichkeit, sich mit einem Anruf ein kostenloses Ticket reservieren zu lassen. Möglich macht dies das Hanauer Ehepaar Winterstein, das die Tickets bezahlt. Foto: Sascha Rheker

Klassische Musik Menschen aller Einkommensschichten zugänglich zu machen - diesem Anspruch will das Team der Philippsruher Schlosskonzerte in besonderer Weise gerecht werden: Wer sich keine Karte zum Open-Air-Konzert am Sonntag, 20. Juni, um 11 Uhr im Amphitheater leisten kann, hat die Möglichkeit, sich mit einem Anruf ein kostenloses Ticket reservieren zu lassen.

Das funktioniere ganz formlos und ohne das Vorzeigen irgendwelcher Nachweise, sagt Professor Alois Kottmann, künstlerischer Leiter und Vorsitzender des Fördervereins. Er legt Wert darauf, dass dieses Angebot "nicht als Almosen" zu verstehen sei, sondern als "human-kulturelles Gebot" - und macht Mut, sich bei der stellvertretenden Vorsitzenden Bärbel Funke zu melden. Ermöglicht wird die großzügige Geste durch das Hanauer Ehepaar Winterstein, das die "Ehrenkarten" aus eigener Tasche bezahlt.

Erstmals gibt es auch ein ermäßigtes Familienticket zu Preisen von 40 bis 56 Euro im Vorverkauf oder 44 bis 60 Euro an der Tageskasse. Für einen guten Zweck gedacht ist der Verkauf von CDs des Collegiums Instrumentale sowie der Sologeiger Alois und Boris Kottmann zu ermäßigten Preisen: Das Geld geht in voller Höhe an die Sri-Lanka-Hilfe des ehemaligen Landrats Karl Eyerkaufer.

Musikalisch steht ein außergewöhnliches Instrument im Mittelpunkt: das Akkordeon, gespielt von Christiane Lüder. Sie wird mit dem Collegium Instrumentale das Konzert für Cembalo und Orchester von Johann Sebastian Bach sowie einen Tango spielen. Weiter stehen auf dem Programm: zwei Sinfonien von Mozart, das Konzert für Laute und Streicher von Adam Falkenhagen sowie ein Violin-Solo (Boris Kottmann) mit Gitarre (Olaf von Gonnissen).

Die kostenlosen Ehrenkarten für Arme können unter Telefon 06183/1400 reserviert werden. Im Vorverkauf sind Karten zu Preisen zwischen 14,50 und 26 Euro erhältlich beim Frankfurt Ticket am Markt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen