Lade Inhalte...

Gelnhausen Ein riesiges Geschenk

Der in Gelnhausen geborene, international bekannte Bildhauer Claus Bury stiftet seiner alten Heimat das "Gewächshaus für Gedanken". Es soll die monumentale Arche an der Müllerwiese ersetzen.

19.06.2010 09:06
Jörg Andersson
Claus Burys Großskulptur "Wir sitzen alle in einem Boot" ist vor einigen Monaten abgebaut worden. Mehr als zwei Jahre hatten sich Kommunalpolitiker, Geschäftsleute und kulturbeflissene Bürger für den Erhalt des zehn Meter hohen alten Kunstwerkes engagiert, das der international renommierte Bury Gelnhausen 1996 zum Hessentag geschenkt hatte. Die in mächtigen Doppelkufen gestapelten Baumstämme, Überbleibsel einer Sturmkatastrophe, thematisierten die umweltbedingte Gefährdung der nahen Kaiserpfalz, die Stauferkaiser Barbarossa im 12. Jahrhundert auf Holzpfählen errichten ließ. Foto: Sascha Rheker

Nur wenige Monate nach dem endgültigen Abbau seiner Großskulptur "Wir sitzen alle in einem Boot" hat Claus Bury seiner Geburtsstadt Gelnhausen ein neues Kunstwerk vermacht. Das "Gewächshaus für Gedanken", ebenfalls aus Holz und mehrere Meter hoch, soll in der kommenden Woche auf der Müllerwiese platziert werden - an gleicher Stelle wie der an einen Schiffsrumpf erinnernde Vorgänger.

Mehr als zwei Jahre hatten sich Kommunalpolitiker, Geschäftsleute und kulturbeflissene Bürger für den Erhalt des zehn Meter hohen alten Kunstwerkes engagiert, das der international renommierte Bury Gelnhausen 1996 zum Hessentag vermacht hatte. Die in mächtigen Doppelkufen gestapelten Baumstämme, Überbleibsel einer Sturmkatastrophe, thematisierten die umweltbedingte Gefährdung der nahen Kaiserpfalz, die Stauferkaiser Barbarossa im 12. Jahrhundert auf Holzpfählen errichten ließ.

Der Rettungsversuch scheiterte. Neben den morschen Baumstämmen kamen weitere Schäden und Konstruktionsmängel zum Vorschein, für aufwendige Reparaturen reichten Geld und Spenden nicht. Der Künstler hatte das Schicksal seiner "Arche Noah" durch das vergängliche Material vorweggenommen.

Gleichwohl beeindruckt ihn das Engagement der Bürgerschaft zur Rettung des Kunstwerks offenbar so sehr, dass er der Stadt nun "gerne ein neues Kunstwerk" zur Verfügung stellt, wie er sagte und dabei auch seine Verbindung zur Heimatstadt betonte. Der in Gelnhausen und Hanau aufgewachsene Bildhauer hat der Region weitere Kunstwerke gestiftet, so etwa den Entwurf einer blauen Brücke für die Landesgartenschau in Hanau sowie ein überdimensionales Holzinstrument für den dortigen Congress Park.

Das Kunstwerk steht bisher in Nürnberg

Ganz neu ist die Architekturskulptur "Gewächshaus für Gedanken" nicht. Sie war schon 2004 auf einem Gärtnereigelände bei Bonn zu sehen und bis vergangene Woche Bestandteil der dreimonatigen Ausstellung "Maßstabssprünge" im staatlichen Museum für Kunst und Design in Nürnberg, wo Bury seit 2003 auch Professor an der Akademie für Bildende Künste ist.

Nun haben Stadt, Kulturstiftung, Verkehrsverein und Sponsoren der heimischen Wirtschaft die Voraussetzungen für den Transport des begehbaren Kunstwerks geschaffen. "Durch die Zusammenarbeit ist es gelungen, das Projekt zu schultern", freut sich Thorsten Stolz (SPD). Gelnhausens Bürgermeister rechnet damit, dass die hausartige, offene und begehbarer Skulptur aus Fichtenholz "ebenfalls viele Kunstinteressierte und Besucher in die Barbarossastadt ziehen wird".

Für Gelnhausen sei es "eine Ehre und tolle Sache, ein Kunstwerk von einem so bekannten und erfolgreichen Künstler zeigen zu können".

Jürgen Michaelis, Altbürgermeister und Vorsitzender der Kulturstiftung erklärte, Burys Werk passe ideal zur Intention, Kunst im öffentlichen Raum wirken zu lassen. Auch der Verkehrsverein, der sich für die Sanierung der Arche eingesetzt hatte, freut sich über die Attraktion. "Es ist großartig, wieder ein Original von Bury zeigen zu können", betonen der Vorsitzende Wolfgang Diener und Geschäftsführer Heinz Pahlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen