Lade Inhalte...

Hanau Wochen gegen Rassismus

Diskussionen und Vorträge im Kulturforum. Un dzum Abschluss ein Song Slam im Brückenkopf.

21.03.2017 21:34

Die internationale Woche gegen Rassismus startet in Hanau am morgigen Donnerstag ab 18 Uhr im Kulturforum mit einer Podiumsdiskussion: „Vom Ankommen in Deutschland zur Integrationserwartung“.

Nach dem Vortrag von Ali Can, Gründer der „Hotline für besorgte Bürger“, mit dem Titel „Mit Wertschätzung gegen Rassismus?!“ diskutieren neben ihm auch Enis Gülegen, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte in Hessen, John Kannamkulam, Verband binationaler Familien, Psychotherapeutin Annette Schulmerich und Heike Hengster, Geschäftsführerin der Hanauer Agentur für Arbeit.

Am Sonntag, 26. März, gibt es ab 10.30 Uhr den Film „A Class divided“ in der „Library“ am Schloßplatz 1 mit anschließender Podiumsdiskussion, warum und wie Rassismus und Diskriminierung funktionieren. Es moderiert FR-Redakteur Gregor Haschnik. Im Podium sitzen unter anderem Birgit Koch GEW, Doris Peter (Menschen in Hanau und Behindertenwerk Main-Kinzig, Deniz Öziçel vom Instituts für Einheit in Vielfalt, sowie Vorstand des Kulturvereins C2C, Martin Schenk, Herausgeber des Rollstuhlbasketballmagazins „Rollt“, und Silas Kropf, Antiziganismus-Trainer. Ab 19.30 Uhr endet die Woche im Brückenkopf, Wilhelmstraße 15a mit dem 26. „Hanauer Song Slam“ jo

Alle Termine auf www.hanau.de.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum