Lade Inhalte...

Hanau Rutschiges Vergnügen

Die Eisbahnen in Hanau und Gründau sind eröffnet. Öko-Strom liefert die passende und notwendige Kälte.

Jetzt kann am Hanauer Marktplatz über das Eis geglitten werden. Foto: Monika Müller

Die Reden von Offiziellen können manchmal lang sein, besondern wenn man Schlittschuh an den Füßen trägt und die frische Eisbahn winterlich im Morgenlicht schimmert. Gegen 10 Uhr schnitt gestern Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) das rote Band durch, um den Weg zur „Eisarena“ freizugeben.

Zum Auftakt der 11. Saison präsentierten zuvor Mitglieder des 1. Hanauer Roll- und Eissportclubs eine Show. Die 750 Quadratmeter messende Eisbahn wird bis 29. Januar auf dem Marktplatz stehen. Gekühlt wird die Anlage laut Stadtwerke Hanau, einer der Hauptsponsoren, mit Öko-Strom. Die Bahn ist täglich von 12 bis 20 Uhr, in den Schulferien bereits ab 10 Uhr geöffnet. Schlittschuhverleih und Imbissbuden zählen zur Infrastruktur. Der Eintritt kostet 4 Euro, für Kinder bis 16 Jahre 3 Euro. Zudem gibt es Rabatt etwa für Gruppen und Familien. Am Donnerstag, 12. Januar, ab 19 Uhr, findet dort ein Eisstock-Turnier für jedermann statt. Anmeldung ist nicht erforderlich. Wem der Weg nach Hanau zu weit ist, der findet auch im Gewerbegebiet Gründau-Lieblos auf dem Gelände von Möbel Höffner eine Gelegenheit. Der „Eispalazzo“ bietet 400 Quadratmeter zum Eislaufen, überdacht von einem Zelt. Auch dort lassen sich Schlittschuhe ausleihen. Zudem gibt es Waffeln, Bratwurst und Getränke zu kaufen. Der Eintritt kostet 4 Euro, für Kinder bis 14 Jahre 2,50 Euro. Der Eispalazzo ist bis zum 8. Januar täglich, außer an Silvester und Neujahr, von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen