Lade Inhalte...

Hanau Fonds soll Zugang zu Kultur verbessern

Ein Fonds, der zur Hanauer Brüder-Grimm-Bildungsoffensive gehört, soll Kindern die Teilhabe an kultureller Bildung erleichtern - unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern.

Deutsches Goldschmiedehaus
Danke eines Fonds der Bildungsoffensive sollen Museumsbesuche von Kindern - wie hier im Deutschen Goldschmiedehaus - nicht am Geld scheitern. Foto: Renate Hoyer

Kindern die Teilhabe an kultureller Bildung zu erleichtern, unabhängig von den finanziellen Möglichkeiten ihrer Eltern: Das ist das Ziel eines neuen Fonds, der zur Hanauer Brüder-Grimm-Bildungsoffensive gehört. Er ermöglicht, dass Kinder nach den Sommerferien für Gruppenangebote in Museen nicht mehr als zwei Euro zahlen müssen. Den Anstoß dazu gab Victoria Asschenfeldt, Leiterin des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums. Unterstützt wird sie von ihren Kolleginnen vom Deutschen Goldschmiedehaus, dem Hessischen Forstmuseum sowie den Städtischen Museen Hanau, wo Jungen. Mädchen und Jugendliche – sowohl aus Hanau als auch aus dem Main-Kinzig-Kreis – ebenfalls von dem Fonds profitieren können. Nach Asschenfeldts Angaben umfasst er aktuell mehr als 10 000 Euro. Neben öffentlichen Mitteln, die derzeit überwiegen, enthält der Fonds auch Geld privater Mäzene, unter anderem vom Fußballverein Türk Gücü Hanau.

Laut Asschenfeldt können sich die Gruppen im Rahmen des Angebots die Museen nicht nur anschauen, sondern dort auch an Bildungsprogrammen teilnehmen und spielerische Forschungsaufträge erfüllen. Das sei nachhaltiger als eine klassische Führung. Im Goldschmiedehaus können die Kinder und Jugendlichen zum Beispiel lernen, wie man selbst Schmuck herstellen kann. Und im Puppen- und Spielzeugmuseum haben Grundschüler die Möglichkeit, sich auf eine Reise durch die Spielzeuggeschichte zu begeben und ein eigenes Spiel zu erfinden.

Die Verantwortlichen für den Fonds, der ausgebaut und nach einem Jahr evaluiert werden soll, sind auf der Suche nach weiteren Förderern. Die Bildungsoffensive ist eine Initiative der Stadt Hanau, sie umfasst auch das Diesterweg-Stipendium für Grundschüler.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen