Lade Inhalte...

Hanau Einladendes Plateau

Der neu gestaltete Platz vor der Johanniskirche wird am „Tag der Städtebauförderung“ gefeiert.

Die sanierte und umgebaute Johanneskirche in der Altstadt sowie der gerade als Plateau neugestaltete Vorplatz stehen im Mittelpunkt des „Tags der Städtebauförderung 2018“, den die Stadt am Pfingstsonntag, 20. Mai, mit einem abwechslungsreichen Programm feiert. Das teilt das Rathaus mit.

Los geht es um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst. Danach könnten die neuen Räumlichkeiten der Johanneskirche besichtigt werden, wo demnächst auch das historische Modell der Altstadt von Günter Jacob seinen endgültigen Platz finden werde. Diverse Infostände draußen zeigen die Sanierungsschritte und das Förderprogramm „Aktive Kernbereiche – Innenstadt“. Bei einem Rundgang werden einige der Projekte vorgestellt.

Die Neugestaltung des Kirchplatzes, dem so genannten Plateau, sei das jüngste Projekt, das mit Geldern aus dem Förderprogramm realisiert wurde, heißt es. In seiner jetzigen Prägung biete das Areal die Chance, die Fläche um die Kirche wieder als zusammenhängenden städtischen Raum wahrzunehmen und einen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität zu schaffen. Gleichzeitig sei der bislang stark vernachlässigte Platz als historisch bedeutsamer Teil der Altstadt aufgewertet worden. In einem weiteren Bauabschnitt würden später noch die Straßen und Grünflächen neu angelegt.

Der Tag der Städtebauförderung ist eine Initiative von Bund, Ländern, Städtetag und Städte- und Gemeindebund und findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. jo

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen