Lade Inhalte...

Erlensee Täglich Papi für fünf Knirpse

Franz Schlegl ist einer der wenigen Tagespflege-Väter im Main-Kinzig-Kreis.

Lastenfahrrad
Die Ausflüge mit dem Lastenfahrrad sind stets die Höhepunkte des Tages. Foto: Stadt Erlensee

Bei Franz Schlegl ist immer etwas los. Es wird gespielt, getobt, Quatsch gemacht und dabei viel gelacht. Franz Schlegl ist seit mittlerweile fünf Jahren Tagesvater der Stadt Erlensee. Und damit einer der wenigen Männer im Kreis, die diesen Job machen. Und sichtlich Spaß dabei haben. Im Main-Kinzig-Kreis gibt es derzeit 165 Kindertagespflegepersonen, drei davon sind Männer, von denen einer noch in der Qualifizierung ist, heißt es von der Kreisverwaltung auf Anfrage.

Als Franz Schlegl mit seiner Frau und den drei Kindern einst nach Erlensee gezogen ist, erkundigten sie sich zunächst nach Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder. Irgendwann kam dann die Idee auf, dass der gelernte Handwerker die Kinder doch zu Hause betreuen und zusätzlich als Tagesvater arbeiten könnte. In ihrem Haus gab es zudem eine leerstehende Einliegerwohnung, die kurzerhand zu einem eigenen kleinen Kinderdomizil hergerichtet wurde, ein Garten lädt zusätzlich zum Spielen und Herumtollen ein. Seit dem betreut der 49-jährige meist fünf Tagespflegekinder, die bis drei Jahre alt sind. Dass er als Mann Kinder betreut, sei dabei überhaupt kein Hindernis, im Gegenteil, berichtet er. Viele Eltern fänden genau das besonders gut und so seien die Plätze bei ihm stets begehrt und entsprechend ausgebucht.

„Wenn die Kinder morgens gebracht werden, wird zunächst gemeinsam gefrühstückt“, berichtet er. Danach werden wie nach jeder Mahlzeit, Zähne geputzt. Doch wer denkt, dass da viel Geschrei ist, irrt. „Die Kinder freuen sich immer darauf, setzen sich im Bad nebeneinander und putzen. Ein bisschen mit Wasser plantschen gehört dabei auch immer dazu“, lacht der Tagespapi.

Danach wird dann im Haus oder Garten gespielt oder ein Ausflug gemacht. Ein Highlight ist immer die Fahrt mit dem großen Fahrrad. Die Gruppe macht regelmäßig Ausflüge ins Neubaugebiet, um Bagger anzugucken, oder auf den Spielplatz, wo sie sich auch mit anderen Tageseltern und deren Kindern trifft. Wöchentlich gibt es zudem einen Spiel- und Turnkreis. Zum Mittagessen bringt jedes Kind etwas anderes von zu Hause mit und so entsteht immer ein abwechslungsreiches Menü. Am Mittag wird dann wieder gespielt, bis die Kinder nach und nach abgeholt werden.

Wer sich für die Ausbildung zur Tagespflegeperson in Erlensee interessiert ist, kann sich an Sandra Wunder, Telefon 0 61 83 / 9 15 15 01, E-Mail an swunder@erlensee.de oder Yasemin Bülbül, 0 61 83 / 9 15 15 02, E-Mail an ybuelbuel@erlensee.de, wenden. Tagespflege-Infos für den gesamten Main-Kinzig-Kreis gibt es unter Telefon 0 60 51 85 / 1 46 20, E-Mail an Kinderbetreuung@MKK.de.

Lesen Sie weitere Berichte aus Erlensee

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen