Lade Inhalte...

Brachttal Windkraft genehmigt

Drei neue Windkraft-Anlagen können unter Auflagen gebaut werden. Der Entscheidung sei eine gründliche und eingehende Prüfung der Antragsunterlagen und Gutachten vorausgegangen.

Auf der Gemarkung von Brachttal können drei Windkraftanlagen errichtet werden. Das berichtet das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt. Die Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt des RP hat eine entsprechende immissionsschutzrechtliche Genehmigung erteilt, heißt es in der Mitteilung. Damit können die westlich des Ortsteils Spielberg und südwestlich des Ortsteils Streitberg geplanten drei Windkraftanlagen vom Typ Vestas V 126-3.45 mit einer Spitzenhöhe von rund 212 Meter und einem Rotordurchmesser von 126 Meter gebaut werden. Die Generatoren der Anlagen werden laut RP eine elektrische Leistung von jeweils bis zu 3,45 Megawatt erzeugen.

Laut der Behörde war der Entscheidung eine gründliche und eingehende Prüfung der Antragsunterlagen und Gutachten entsprechend den Vorgaben des Bundes-Immissionsschutzgesetzes und anderer Rechtsvorschriften vorausgegangen. Hierbei sei festgestellt worden, dass keine schädlichen Umweltauswirkungen und sonstige Gefahren zu befürchten sein. Ein ergänzendes Fachgutachten zum Naturschutz sei erst Anfang September 2016 bei der Behörde eingegangen. Die Anliegerkommunen stimmten dem Vorhaben zu, heißt es.

Um sicherzustellen, dass nicht gegen artenschutzrechtliche Verbotstatbestände verstoßen wird, sind spezielle Schutzvorkehrungen für Rotmilane und Fledermäuse getroffen worden, notiert das Regierungspräsidium. Hierzu zählen das zeitweise Abschalten wegen Rotmilane und die Programmierung von Betriebspausen zum Fledermausschutz sowie ein zwei Jahre dauerndes Höhenmonitoring.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen