Lade Inhalte...

Weihnachtsmarkt Advents- und Weihnachtsmärkte öffnen

Pünktlich zum Wetterumschwung, der den Winter bringen soll, werden überall im Kreis Offenbach die Buden der Advents- und Weihnachtsmärkte aufgebaut. Ein Überblick.

28.11.2012 10:42
Der Offenbacher Weihnachtsmarkt hat bereits begonnen - die Advents- und Weihnachtsmärkte im Kreis Offenbach folgen in den nächsten Tagen. Foto: Andreas Arnold

Pünktlich zum Wetterumschwung, der kältere Temperaturen bringen soll, werden überall im Kreis die ersten Buden der Advents- und Weihnachtsmärkte aufgebaut. Als „Vorweihnacht mit allen Sinnen“ bietet das Seligenstädter Stadtmarketing einen Adventsmarkt, dessen Stände schon von Donnerstag, 29. November, an rund um den Marktplatz aufgebaut sind. Er ist täglich bis 16. Dezember geöffnet, bis 23. Dezember gibt es danach einen „kleinen Budenzauber“ auf dem Freihofplatz.

Der Langener Bürgermeister Frieder Gebhardt (SPD) eröffnet am Freitag, 19 Uhr, den vom Verkehrs- und Verschönerungsverein ausgerichteten Weihnachtsmarkt, dessen 43 Hütten zwischen Stadtkirche und Vierröhrenbrunnen stehen. Er ist auch am kommenden Wochenende geöffnet – freitags jeweils von 17 bis 21, samstags von 15 bis 21 und sonntags von 14 bis 20 Uhr.

Kunst in Dietzenbach

78 Buden oder Geschäfte bieten am Samstag, 1. Dezember, 14 bis 22 Uhr, und Sonntag, 2. Dezember, 12 bis 20 Uhr, beim Weihnachtsmarkt in der Dietzenbacher Altstadt Adventskränze, Weihnachtsschmuck, Bratwurst, Glühwein und heißen Apfelwein an. Erstmals präsentiert auch der Dietzenbacher Künstlerkreis im weihnachtlichen Rahmen seine Werke.

In eine „weiße Winterwelt“ verwandelt die TGMSV Jügesheim ihr Vereinsgelände an der Weiskircher Straße 42 für das erste Adventswochenende. Künstler aus der Region stellen am Samstag ab 16 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr handwerklich hergestellte Waren aus, in einem großen Lagerfeuer wird Stockbrot gebacken. Der Mixed Voices Chor und ein Flötenorchester treten auf.

Musigg in Ober-Roden

Zu einem weihnachtlichen Adventsmarkt lädt der Gewerbeverein Ober-Roden ebenfalls für dieses Wochenende auf den Marktplatz ein. Dort sind Buden und ein Kinderkarussell aufgebaut. Es treten die Orchester des Musikvereins 03 Ober-Roden, das Jugendorchester des Musikvereins Viktoria Urberach und das Orchester „Endlisch Musigg“ auf. Timo und Mimo spielen Unterhaltungsmusik und der Kinderchor der Trinkbornschule sowie der Frohsinn-Frauenchor singen.

Erst am zweiten und dritten Adventswochenende ist der Hayner Weihnachtsmarkt auf dem Gelände der Burgruine geöffnet, den der Gewerbeverein Dreieich bereits zum 34. Mal ausrichtet.

Die Buden des Neu-Isenburger Weihnachtsmarkts stehen am Samstag, 8., und Sonntag, 9. Dezember, von 15 bis 20 Uhr auf dem Marktplatz und in den Gassen des Alten Orts. Angeboten werden etwa „faire“ Weihnachtsgeschenke, die die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Isenburger Weltladens an einem Stand verkaufen. (cm.)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum