Lade Inhalte...

Rödermark Junge an der Spitze

Junge Gesichter sitzen künftig auf SPD-Seite im Rödermärker Stadtparlament: Drei der sechs Fraktionsmitglieder sind in den Dreißigern. Bürgermeisterkandidat Samuel Diekmann übernimmt den SPD-Fraktionsvorsitz.

Die SPD-Fraktion hat sich als erste nach der Kommunalwahl neu konstituiert. Den Fraktionsvorsitz hat nun ein 35-Jähriger inne, der im kommenden Jahr Bürgermeister werden will: Der dreifache Familienvater, Pastor und Unternehmer Samuel Diekmann hat den Fraktionsvorsitzenden Armin Lauer abgelöst. Lauer hatte sein Stadtverordnetenmandat vier Tage nach der Wahl niedergelegt. „Ich bin beruflich zu oft unterwegs, als dass ich mit Leib und Seele dabei sein kann“, sagte er gegenüber der FR.

Stellvertreterin von Diekmann wird Justyna Rulewicz, eine 32-jährige Juristin. Sie kam bei der Kommunalwahl auf den siebten Platz und rückte durch den Verzicht Lauers in die Fraktion nach. Yeliz Karademir, die dritte Neue im Bunde, wurde zur Fraktionsgeschäftsführerin bestimmt. Die 37-Jährige ist die Tochter des SPD-Vorsitzenden Hidir Karademir, der bereits seit 1997 im Stadtparlament sitzt.

Die meisten Stimmen für die SPD fuhr am 6. März das Magistratsmitglied Werner Popp ein. Er wird auch künftig wieder im Magistrat sitzen. Somit wurde ein Platz in der Fraktion frei, den nun der pensionierte Schulleiter Jochen Zeller einnimmt. Er belegte bei der Wahl Platz acht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum