Lade Inhalte...

Rodgau Kita Rollwald wird 50

Das Team hat die Geschichte dokumentiert.

12.04.2013 22:00

Heute geht die Stadt davon aus, dass es auf Dauer nicht einmal reichen wird, für gut jedes dritte Rodgauer Kind bis drei Jahre einen Krippenplatz zu bieten. Dabei ist es gerade mal zwanzig Jahre her, dass sie in der Kita Rollwald die ersten sechs Plätze für Kleinkinder schuf. Familiengruppe hieß das Konzept damals. Kinder von neun Monaten bis sechs Jahren wurden gemeinsam betreut.

Zum 50-Jährigen Bestehen der Kita, die auf dem Gelände des Strafgefangenenlagers entstand, hat deren Team mit Zeitzeugen gesprochen, alte Presseartikel und Fotos gesichtet, um eine Chronik der Einrichtung zu erstellen. Selbst der Zweck der Arbeit hat sich seit 1963 verändert. Damals ging es eher um Aufbewahrung – vier Kindergärtnerinnen kümmerten sich um 100 Kinder. Heute betreuen zwölf Erzieherinnen – allerdings teilweise in Teilzeit – 57 Kinder in drei Gruppen, einer Kindergartengruppe, einer integrativen Kindergartengruppe und einer U3-Gruppe. Im Vergleich zur Zeit vor 50 Jahren ist die Einrichtung allerdings deutlich länger geöffnet.

Das Jubiläum will die Kita am 27. April mit einem Fest auf der Straße Am Kreuzberg feiern. An diesem Tag wird auch die 68-seitige Chronik zum Preis von 2,50 Euro zu kaufen sein. (cm.)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen