Lade Inhalte...

Rodgau Ein Hauch von Hollywood

Mit 13 Solisten präsentiert der Emmaus-Chor Jügesheim das Musical „Die zehn Gebote“. Nach dem Riesenauftritt in Mannheim Anfang Februar sind nun zwei Aufführungen zu Hause geplant.

Probe für „Die zehn Gebote“ in der Emmaus-Gemeinde. Foto: Sascha Rheker

Welch ein Sausen, ein Brausen, ein Donnergrollen!“ René Frank ist noch nicht zufrieden mit der Sprechstelle, die sein Emmaus-Chor gerade zu meistern versucht. „Das ist noch zu lahm – man versteht kein Wort.“ Doch er hat den passenden Tipp parat. „Ihr müsst immer einen Tick zu früh einsetzen, dann kriegt es Drive.“ Die 46 Jügesheimer Sängerinnen und Sänger üben intensiv für ihren nächsten Auftritt. Der steht kurz nach Ostern an und hat es in sich.

Der Komponist Dieter Falk und der Texter Michel Kunze schrieben ihr Musical „Die zehn Gebote“ als Auftrag für das Kulturhauptstadt-Jahr 2010. Uraufführung war im Januar 2010 in der Dortmunder Westfalenhalle. Entsprechend monumental ist die Musik – inspiriert vom großen Hollywood-Film mit Charlton Heston und Yul Brynner. Besonders in den dramatischen Szenen, wenn Gott zu den Israeliten spricht oder Moses das goldene Kalb zerstört, geht es richtig zur Sache.

Die instrumentale Begleitung kommt in Jügesheim zwar vom Band, reißt die Choristen aber dennoch mit. Die Erinnerung an den 26. Februar ist bei vielen noch frisch. Da waren sie Teil eines Riesenchors aus 2500 Kehlen, der das Stück zusammen mit Solisten, Band und Orchester vor 10.000 Konzertbesuchern in der Mannheimer SAP-Arena präsentierte. Es gab eine Serie von Folgeaufführungen mit regionalen Mitwirkenden auch in Hannover, Düsseldorf und Braunschweig.

"Warum nicht noch mal bei uns?"

„Ich bin im Internet auf das Projekt gestoßen und habe gleich gedacht: Das wäre eine Supersache für meinen Chor“, erzählt René Frank. Der 38-Jährige ist seit 2005 als „Pop-Kantor“ in der Emmaus-Gemeinde tätig. Die Gründung des Emmaus-Chors war eine seiner ersten Aktivitäten. Der Chor singt vorwiegend Gospels und neue geistliche Lieder – in Gottesdiensten, bei Gemeindefesten und bei Konzerten in der Region. Frank, im Hauptberuf Lehrer an der Jügesheimer Georg-Büchner-Schule, hat auch verschiedene Bands in der Gemeinde initiiert und holte prominente Musiker wie Clemens Bittlinger zu Konzerten in die Region.

Am Ende waren es 51 Sängerinnen und Sänger, die Frank seit September auf den Mannheimer Auftritt vorbereitete. Und auch Frank selbst musste erst mal in die Lehre gehen: bei Dieter Falk, dem Komponisten. Der arbeitete mit den Leitern der 70 beteiligten Chöre die Partitur genauestens durch und legte alle Details der Interpretation fest. Die Aufführung sei für alle ein besonderes Erlebnis gewesen. „Da stellte sich fast von selbst die Frage: Warum machen wir es nicht noch mal, hier, bei uns?“ René Frank betreut auch eine Musicalgruppe in Heusenstamm und hat Erfahrung im Inszenieren gesammelt. Deshalb wagte er den Schritt, und auch seine Sänger ließen sich auf weitere intensive Proben ein.

Die 13 Solisten fand der Chorleiter unter seinen Schülern und auch in der Kirchengemeinde: Pfarrer Andreas Goetze wird einen Priester darstellen, Frank selbst übernimmt die Rolle des Pharao. Kulissen, Kostüme und Requisiten kommen aus Hanau. Die dortige evangelische Paul-Gerhardt-Schule hat das Stück schon drei Mal nachgespielt – mit viel Zuspruch beim Publikum.

Den erhofft man sich auch in Jügesheim. 800 Plätze können an den zwei Aufführungstagen in der Aula der Georg-Büchner-Schule maximal besetzt werden. Der Erlös der Veranstaltung soll dem Gemeindeaufbauverein zugute kommen. Der finanziert unter anderem die Kantorenstelle von René Frank.

Die Aufführungen sind am 14. April, 19.30 Uhr, und 15. April, 15 Uhr, in der Aula der Georg-Büchner-Schule Rodgau-Jügesheim, Nordring 32. Karten zu 15, ermäßigt 8, Familien 25 Euro gibt es bei der Emmaus-Gemeinde, Berliner Straße 2, Telefon 06106/3673, www.emmaus-juegesheim.de

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum